Kategorie Berlin

Bin in Berlin angekommen

Zehn Minuten Verspätung, kleinere Verwirrungen bei der S-Bahn (wenigstens nicht nur bei mir, da war allgemein einiges umgeleitet), aber ich bin sehr gut in Berlin angekommen.

Aber der Reihe nach. Den Beitrag aus dem Zug konnte ich erstmal nicht abschicken, weil ich kein Netz hatte. Nach ner Weile ging’s dann aber. Ich war der Zivilisation wohl wieder etwas näher.

Hab dann erstmal Zeitung gelesen und mich dann zum schlafen hingelegt. Zeitung über’s Gesicht, Kopfkissen an die Scheibe und los. Naja, da unterhielten sich drei ältere Menschen doch recht laut und angeregt. Gar nicht so uninteressant, Weiterlesen “Bin in Berlin angekommen” »

Bin im Zug nach Berlin

Sitze jetzt im ICE nach Berlin, werde 18:19 Uhr am Ostbahnhof ankommen. Eben ist hier im Zug ne Polizeistreife durch, am Bahnsteig sind sie auch schon patroulliert. Weiß nicht, ob mich das jetzt beruhigen oder beunruhigen soll.

Aber am besten schlaf ich einfach ne Runde. Noch bevor ich eingeschlafen bin, haben die Bauarbeiter wieder rumgelärmt. Mein Platz hier ist nicht reserviert und falls ich nicht schlafen kann, habe ich noch die Stuttgarter Zeitung und meinen Laptop. Hab da noch ein paar Spreeblick-Podcasts aus den letzten Wochen nachzuholen.

Moment, Fahrkartenkontrolle.

Meine Seminarbesprechung war gut. Wir sind nun zwar eine weniger, weil sich da jemand spontan 55 Minuten nach(!) Beginn unserer Besprechung entschieden hat, doch nicht mehr zu kommen und das Seminar sausen zu lassen. Da wir jetzt ohnehin jede(r) eine eigene Arbeit zum gleichen Thema machen sollen, ist das aber nicht weiter relevant. Nur die Präsentation teilen wir dann einfach zu zweit.

Bin jetzt in Mannheim, es wird durchgesagt, dass die Minibar gerade zugestiegen ist. Bei so gigantisch wichtigen Infos kommt mir spontan die Idee, dass die sowas ja auch einfach bloggen könnten. Am besten gibt’s dann noch WLAN oder eingebaute Terminals im Vordersitz.

So, 50 Minuten bloggen (mit kleinen Denkpausen) reicht dann auch erstmal. Das sind ja schon etwa 15 % der Zugfahrt.

P.S.: Gerade kam die Minibar. Die Frau hat doch tatsächlich Teile ihres Angebots hinten auf dem T-Shirt.

Zweistundenschlaf

Jetzt noch schnell zwei Stunden schlafen. Dann zwei Termine an der Uni wegen der Seminararbeit. Und wenn alles schnell klappt, erwische ich um 12:51 Uhr den Zug nach Berlin. Dort wird dann wohl weitergeschlafen – im Zug, nicht in Berlin.

Zukunftskongress: Henning in Berlin

Am kommenden Wochenende bin ich in Berlin. Endlich ist es soweit: Der grüne Zukunftskongress steht an. Und in Berlin war ich auch schon ne ganze Weile nicht mehr. :-)

Grüner ZukunftskongressViel wurde in den letzten Monaten in der Partei diskutiert und es wird sicher auch nach dem Kongress weiterdiskutiert. Er ist nur der Höhepunkt einer breit angelegten Zukunftsdebatte zur künftigen Ausrichtung der Partei. Selten war es so nötig wie nach doch sehr aufreibenden sieben Jahren Regierungsbeteiligung im Bund und selten wäre es so gut möglich gewesen wie jetzt, wo wir uns derzeit überall in der Opposition befinden.

Die Regierungszeit hat uns vieles an Kompromissen abverlangt. Manchmal wusste man nicht mehr so genau, was wir aufgrund von Kompromissen vertreten und was wir aus eigener Überzeugung für richtig halten. Zu der Zukunftsdebatte gehört sicher auch ein kritischer Blick nach hinten, viel wichtiger ist jedoch die Diskussion über morgen. Neue Fragen brauchen neue Antworten und auch viele alte Fragen brauchen bessere Antworten.

Ein sehr spannendes Thema ist das bedingungslose Grundeinkommen. Neben der Bildungspolitik wird das wohl mein Schwerpunkt auf dem Kongress sein. Auf der vorangegangenen Regionalkonferenz mit weniger breitem Themenspektrum hatte ich mich für die Haushaltspolitik entschieden.

Bisher habe ich mindestens täglich gebloggt und das will ich auch beibehalten. Ich hoffe daher, dass ich in den nächsten Tagen schnell und unkompliziert ein passendes WordPress-Plugin für’s Moblogging – also das mobile Bloggen vom Handy aus – zum Laufen kriege. Ich weiß nicht, ob und wie oft ich dort Zugang zum Internet habe.

Genau genommen weiß ich gerade nicht einmal, wann genau ich fahre und wann ich wiederkomme. Das hängt noch von verschiedenen Faktoren ab. Spätestens fahre ich am Freitag und frühestens Sonntag komme ich wieder.

Natürlich wählen!

Natürlich wählenSo schnell kann man in den Berliner Wahlkampf reinrutschen. Heute morgen kam eine Mail vom BUND-Landesgeschäftsführer Berlin wegen der Domain natuerlich-waehlen.de.

Diese Seite hatten Michael Joukov und ich als Kandidaten bei der Landtagswahl am 26. März in Baden-Württemberg für uns genutzt. Obwohl die Domain seine Idee war und er auch der Inhaber ist, haben wir sie auf meine Seite umgeleitet, da seine anfangs noch nicht fertig war.

Der BUND hat nun unter natuerlichwaehlen.de eine Kampagnen-Seite zur Bürgerschaftswahl in Berlin gestartet. Dort werden die Parteien in puncto Umweltschutz verglichen. Nun haben sich wohl immer wieder Leute auf unsere Seite verirrt und sind dann bei henningschuerig.de gelandet.

Wir sind der Bitte des BUND um den Link gerne nachgekommen und ich habe auch die Seite nun etwas angepasst. Natürlich wählen am 17. September in Berlin! Eine doppelte Botschaft, beides ist wichtig.