Kategorie Blog intern

Kommentare abonnieren

Ab sofort können die Kommentare zu einzelnen Einträgen auch abonniert werden. Es kommt dann eine automatische E-Mail-Benachrichtigung, wenn jemand einen neuen Kommentar schreibt. Das Plugin Subscribe-to-Comments 2.0 macht’s möglich.

Bei Fragen oder Problemen, einfach nen Kommentar hinterlassen.

Blog-Updates

Die ersten 24 Stunden sind rum und ich bin begeistert. 16 Kommentare von sieben verschiedenen Leuten, laut dem von mir letzte Nacht installierten Blogcounter waren es über 140 Besucher heute, meine Statistik für die Gesamt-Seite henningschuerig.de hat sogar 308 Besucher gezählt (normal lag ich so bei 20-25, zuletzt eher 30-40).
Für detailliertere Blog-Statistiken habe ich mir eben Semmelstatz installiert. Außerdem werden dank dem Plugin Recent Comments jetzt die letzten sechs Kommentare (und TrackBacks) rechts am Rand angezeigt, während DynamicMeta dafür sorgt, dass die Suchmaschinen ordentlich gefüttert werden. Rechts unten unter Meta ist noch ein Link zu Technorati, der Blogs anzeigt, die auf mich verlinken. Können auch noch mehr werden. :-)
Ganz oben hab ich nun die Navigationspunkte meiner eigentlichen Seite henningschuerig.de untergebracht, sowie einen Link zur Startseite des Blogs. Leider klappt die Verlinkung der Header-Grafik bisher nicht. Ich arbeite dran. Soweit für heute.

Ich will es doch auch…

Gestern in ganz anderem Kontext gefallen, passt der Satz nun wunderbar zum Start meines Blogs. Ja, ich will auch bloggen. Warum? Weil ich offenbar manche meiner Gedanken für so toll halte, dass ich sie aus meinem Kopf rauslassen will. Außerdem kann man auf diese Weise sehr schön sein Umfeld auf die tollen Gedanken anderer hinweisen. Genau diese beiden Dinge sind ja die Hauptbestandteile des Bloggens. Ich will also bloggen, weil ich bloggen will. :-)

Und da Blogs ja zum Web 2.0 gehören und dort eigentlich alles beta ist, kann ich meinen Blog nun auch schon starten, obwohl er noch nicht fertig ist. Tada…

Ein Blog mehr…

Ein Blog mehr auf dem Weg zum Blog-Meer in Deutschland. Irgendwie hängen wir der internationalen Entwicklung da ja noch etwas hinterher. Mal sehen, was sich dagegen tun lässt.

Nach der superkurzen und wirklich einfachen Installation von WordPress werd ich mich jetzt mal daran machen, dass hier alles zu konfigurieren, individualisieren usw. Das Gute ist: Ich kenne WordPress bereits durch den Streikblog aus dem Stuttgarter Studiengebühren-Protest und vom Stuttgart-Blog. Ganz neu ist es mir daher nicht, aber bisher war ich eher Anwender und weniger Administrator. Mal sehen…