Kategorie Blog intern

2. Geburtstag

Huch, fast ver… äh, schlafen? Naja, bin ja wach, aber heute ist ein Tag ohne Pausen. Hab daher jetzt den 2. Geburtstag meines Blogs um 20 Minuten verpasst.

Also: Happy Birthday, Blog!

Gefeiert wird morgen.

Blogge ich zu viel?

Blogge ich euch eigentlich zu viel oder zu wenig? Oder womöglich sogar genau richtig?

Ich weiß von einigen, die täglich – oder gar mehrmals täglich – vorbeischauen. Aber mir haben jetzt auch schon mindestens zwei Leute gesagt, dass sie nur noch grob scannen oder nach bestimmten Stichworten suchen, weil’s ihnen zu viel ist.

Es besteht übrigens auch die Möglichkeit den Feed für einzelne Kategorien zu abonnieren. Einfach hinter die URL /feed/ ranhängen, also für den Feed aller Einträge aus der Kategorie Politik zum Beispiel: http://www.henningschuerig.de/blog/category/politik/feed/

Weitere Möglichkeiten des Abonnements der Einträge stehen hier. Aber nun zurück zur Frage: Zu viel? Zu wenig? Zu oft? Zu zu…?

Blog-Geburtstags-Grillen am 28.05.2008

Der 2. Blog-Geburtstag nimmt Form an. Fünf Zusagen plus mich ist ja immerhin schon mal was. Und ich hab so das Gefühl, dass sich nach diesem Eintrag noch mehr Leute melden. Es sind auch explizit die stillen Leser angesprochen! Nicht nur aktiv Kommentierende sind da gern gesehen.

Wir haben aktuell:
– Einen grünen Salat.
– Einen Nudelsalat.
– Baguette/Brot.
– Grillgut bringt jeder selber mit.

Ich bring auf jeden Fall Ketchup und ne Kiste Bier mit. Was noch dringend fehlt ist ein Grill!

Ach ja, Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 28. Mai 2008 ab 17 Uhr langsames Anfangen, ab 18 Uhr dann richtiges Loslegen.

Ort: Wieder Stadtgarten (bei der Uni)? Wegen der Renovierung des K2 besteht diesmal die Drinnen-Option bei Regenwetter nicht. Sieht aber aktuell ganz gut aus.

Blog-Geburtstag Nr. 2 steht an

Er wird glatt schon zwei Jahre alt der Kleine. Fast hätte ich es vergessen, hätte nicht eine aufmerksame Leserin mich darauf aufmerksam gemacht. Wobei ich etwas später bestimmt auch die Blog-Geburtstags-Ankündigungs-Einträge in der Sidebar bei „Vor einem Jahr gebloggt“ gesehen hätte. Ich les die eh täglich und find’s immer wieder interessant.

Aber zurück zum Thema. Am 27. Mai 2008 wird mein Blog zwei Jahre alt. Es ist ja quasi Tradition ;-), dass zu diesem Anlass ein Grillfest mit den Lesern veranstaltet wird. Mit der Tradition des spontanen Regens dürfen wir allerdings gerne brechen.

Allerdings ist das diesmal ein Dienstag, ein Werktag. Abends ist die zweite Stuttgarter pl0gbar ab 19 Uhr. Etwas ungünstig. Am Wochenende drauf bin ich quasi schon doppelt verbucht (BarCamp Bodensee und Grüne-Jugend-Landesmitgliederversammlung). Da geht gar nichts.

Wir könnten auf den Mittwoch, den 28. Mai, ausweichen. Das wiederum hätte auch Tradition. Letztes Mal war auch die LMV im Weg, so dass ich erst am (Pfingst-)Montag, den 28. Mai 2007, konnte. Klingt das gut? Habt ihr Zeit? Habt ihr Lust? Habt ihr Grill?

Lass uns mal die Wörter zählen…

Ich hab mir gerade eben auch das WordCounts-Plugin installiert. So hab ich nun die extrem wichtige Funktion, dass die Wörter in meinen Beiträgen gezählt werden. ;-)

Die Ergebnisse (eingedeutscht):

Word Count Stats v0.51
+ 162.482 veröffentlichte Wörter insgesamt aus 1.070 Einträgen und 4 Seiten
+ 757 unveröffentlichte Wörter insgesamt aus 12 Einträgen und 0 Seiten
——————————————————–
= 163.239 Wörter insgesamt in 1.082 Einträgen
= 150 Wörter durchschnittlich pro Eintrag
107 (9,8891%) Einträge enthalten 300+ Wörter
Maximale Anzahl von Worten in einem Eintrag: 2126 Wörter Gedanken zum Grundeinkommen am 20.09.2006 um 6:54 Uhr

Es gibt aber auch zwei Einträge mit nur vier Wörtern.

Monatsstatistiken gibt’s auch. Der Monat mit den meisten Wörtern ist September 2006 (13.304 Wörter), gefolgt von Dezember (10.544) und November 2006 (10.281).

Der Monat mit den wenigsten Wörtern ist der Mai 2006 (1.538), aber der zählt nicht, weil ich da ja erst am 27. angefangen habe zu bloggen.

Danach käme dieser Monat hier, aber der ist ja auch noch nicht vorbei und mit diesem Eintrag würde er sowieso schon wieder nicht mehr letzter sein. Bleibt also als wirklich letzter nur der September 2007 mit 4.442 Wörtern.

Wie, hat euch nicht interessiert? Warum habt ihr’s dann gelesen? :-)

P.S.: Dieser Eintrag hatte bis ich diesen Satz hinzugefügt habe 191 Wörter.

WordPress-Update auf 2.2.3

Ich bin ja absichtlich immer langsam bei den so genannten Major-Updates von WordPress. Heute war es aber mal wieder soweit. Ich habe von WordPress 2.1.3 auf 2.2.3 upgedatet.

Um es jedem verständlich zu machen: Nehmen wir mal Version 2.x.y. Wenn sich das y ändert, update ich so schnell wie möglich. Das sind in der Regel Sicherheitsupdates und/oder Fehlerkorrekturen. Wenn sich aber das x ändert, dann warte ich. Da ändert sich oft etwas an der Datenbankstruktur von WordPress, es kommen neue Funktionen hinzu etc. Das hat dann manchmal zur Folge, dass Plugins nicht mehr funktionieren. Also warte ich, lasse andere die Erfahrungen mit der neuen Version machen, lasse den Plugin-Entwicklern Zeit ihre Plugins anzupassen – und update dann.

Insgesamt hat das vorbildlich durchgeführte Update (Backups machen, Plugins deaktivieren, alte Dateien löschen etc.) etwa eine Stunde gedauert, wobei ich mich auch nicht besonders beeilt habe und zwischendrin das eine oder andere Plugin auf neue Versionen gecheckt habe.

Bisher hat alles reibungslos funktioniert. Nur das Yigg-Plugin hab ich rausgeschmissen, das ließ sich nicht mehr aktivieren und die Fehlermeldung musste ich dann sogar direkt in der Datenbank killen. Unangenehm, aber verschmerzbar.

Dafür hab ich den Eindruck, dass mein WordPress schneller geworden ist. Auch die Anzahl der Sekunden für die Ladezeit im Footer ist kleiner geworden. Die war doch sonst etwa doppelt so hoch. Oder liegt das daran, dass ich gerade fast alleine hier auf meinem Blog rumsurfe?

P.S.: Irgendwie hab ich das mehr oder weniger genauso alles schon mal geschrieben – nur hab ich da nicht upgedatet, sondern begründet, warum ich es nicht tue. Hmm.