Kategorie Lustig

Heinz Erhardt – Das Gewitter

Mit Schreiben ist ja gerade – abgesehen von der Diplomarbeit – von meiner Seite her nicht viel. Aber eine kleine Aufmunterung kann man immer gebrauchen.

Wie eigentlich immer bietet sich da der Komik-Klassiker (oder Klassik-Komiker?) Heinz Erhardt an. Sehr passend auch zur hiesigen Wetterlage, beschreibt er sehr wortgewaltig…

…das Gewitter!

Wünsche gute Unterhaltung und bedanke mich schon mal für dieses Geräusch! ;-)

Politische Sprachverwirrungen

Mal ein unpolitischer Politik-Eintrag. In der gestrigen grünen Landesvorstandssitzung gab es sprachlich einige Überraschungen.

So war mal die Rede von „Leoniberalen“, einer wollte „das Pferd vom Eis holen“ (die arme Kuh, die dann draufbleiben muss) und eine leitete ihren Wortbeitrag mit den Worten „Da es tendenzienzmäßig so aussieht, dass…“ ein.

Bei solch leoniberalen Sprachtendenzienzen wird es wirklich Zeit, dass einer mal das Pferd vom Eis holt. ;-)

Nacharmung

Aus einem Kommentar, den ich in dem Spam-Filter zum Fressen gegeben habe:

Zur Nacharmung empfohlen!!!!

Was das bedeutet, bleibt eurer Fantasie überlassen. Ich denke spontan daran, dass man später noch (weitere?) Arme hinzufügt.

Terrestrisches Fernsehen

Gestern Abend, jemand erzählt von diversen Wohnungsbesichtigungen, die er den Tag über hinter sich gebracht hat.

Er: „…und da gab’s sogar Empfang für terrestrisches Fernsehen.“
Sie: „Das ist doch das ganz normale.“
Er: „Der Makler hat das als was ganz Tolles dargestellt.“

Die Macht der Fremdwörter…

Skateboards verbieten! Pardon, Rollbretter.

Diese Verbieteritis in der Politik ist offenbar nicht neu. Was man nicht kennt, wird gerne mal verboten.

Das scheint früher wie heute zu gelten und zeigt wie wichtig es ist, dass alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen in den Parlamenten vertreten sind – also auch jüngere. Denn von denen kommen ja meist die neuen Sachen, die man nicht kennt…

Aber seht selbst, die Rollbretter im Jahr 1977, ein altes Nachrichten-Video:

Übrigens, hier die Altersverteilung der Abgeordneten im Deutschen Bundestag aufgesplittet nach Fraktionen.

xkcd-Comic: Someone is wrong on the internet

Ich muss hier einfach mal den besten xkcd-Comic aller Zeiten ehren und ihm eine Plattform geben.

xkcd-Comic: Someone is wrong on the internet.

Nichts hält so sehr auf, wie wenn da einfach jemand Unrecht hat. Das ist auch ganz schön unverschämt einfach so Unrecht zu haben, weil man ja wissen müsste, was das andere für Zeit kostet. ;-)

Andererseits hilft der Comic auch: Man sieht eine Diskussion, wo man in einem Kommentar sofort zwei bis drei Punkte sieht, denen man unbedingt widersprechen muss. Weil die so extrem falsch sind. Weil das dauernd alle denken und es trotzdem falsch ist. Weil weil weil…

Aber wenn ich dann an diesen Comic denke, fällt es mir inzwischen leichter einfach mal das kleine x anzuklicken.