Kategorie Moblog

Textverständnis

Gerade in der Uni. Dem Kommilitonen fehlt auch nach der Korrektur des eben geschriebenen Wortes ein Buchstabe. Ich weise darauf hin, aber er gibt entnervt auf und sagt:

Macht nichts. Ich versteh den Text auch ohne die Buchstaben.

Hauptsache Gemeinschaft

Gemeinschaftshaus heißt die Haltestelle bei meinem Hotel. Ich hab zum Busfahrer eben Gemeinschaftsschule gesagt. Er hat stillschweigend drüber hinweggesehen. Überhaupt sehr nett hier die Nürnberger Nachtbevölkerung.

Gemeinschaftsschule in Bayern gehört ja leider auch eher zum Nachtprogramm. Kurz vorm Schlafen schon mal ein bisschen träumen.

Gerechtergeschlechtigkeit in Freiburg

Gerechtergeschlechtigkeit ist das Wort des Tages. Ansonsten wurde mal wieder eindrucksvoll gezeigt, dass Befürworter einer Richtung mehr Ablehnung für ihre Richtung erzeugen können als es der beste Gegenredner je könnte. Der Referent zum Thema Grundeinkommen war leider sehr schlecht. Ich hatte mir ja ein paar neue Erkenntnisse erhofft, aber leider argumentierte er zu 70 % mit Argumenten, die eigentlich am Thema vorbeigingen bzw. zumindest nicht nötig für eine Argumentation pro Grundeinkommen wären und somit einfach nur die Angriffsfläche vergrößerten. Hab mich ziemlich viel aufgeregt während der Diskussion. Aber sonst ist es wieder mal sehr nett hier.

Knack!

Es ist ein komisches Gefühl, wenn man jemandem zum Abschied die Hand gibt und es dann hörbar knack macht.