Wie viel verdienen deutsche Blogger?

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinWeb
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Robert hat seine neue Umfrage zu den Blog-Einnahmen ausgewertet. Wie viel verdienen Blogger? Und mit welchen Maßnahmen? Wie effizient ist AdSense? Machen Großverdiener ihren Reibach vor allem mit Sponsoring? Was bringt Paid Blogging á la Trigami?

Alles Fragen, die hier beantwortet werden. Sehr interessant fand ich diesmal die Aufsplittung in verschiedene Verdienst-Segmente. Er stellt übrigens auch die Rohdaten zur Verfügung, so dass ihr eigene Auswertungen machen könnt. Es sind noch einige Fragestellungen offen.

Beitrag zur alten Umfrage: Geld verdienen mit Blogs – Wieviel?

Weiterlesen Wie viel verdienen deutsche Blogger?

Was verdienen deutsche Blogger?

  • Beitrags-Kategorie:Web
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Robert macht wieder eine Umfrage, was deutsche Blogger so mit ihrem Blog verdienen. Nicht nur AdSense-Einnahmen, sondern auch Linkverkauf (z.B. LinkLift), Bezahlung für Einträge (z.B. Trigami), eBay- und Amazon-Werbung wurden mit bedacht.

Dazu kommen noch Sponsoring und direkte Werbebuchungen, was wohl eher bei den etwas größeren Kalibern eine Rolle spielt – dafür eine um so wichtigere. Die Umfrage ist übrigens komplett anonym.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Die Teilnehmerzahlen sind jetzt schon deutlich über denen der letzten Umfrage.

Weiterlesen Was verdienen deutsche Blogger?

Geld verdienen mit Blogs – Wieviel?

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinWeb
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Lange ersehnt und endlich da! Robert Basic hat die Zeit gefunden, seine Umfrage zu Blogeinnahmen auszuwerten.

Robert hat die Daten von 47 Blogs verwertet und die Ergebnisse sind sehr interessant. Google AdSense zum Beispiel wird zwar sehr breit eingesetzt, generiert aber verhältnismäßig wenig Einnahmen. Ein großer Trumpf hingegen ist Sponsoring. Das Alter eines Blogs spielt eine erhebliche Rolle. Unter zehn Monaten verdient kaum einer nennenswerte Beträge.

Hohe Besucherzahlen sind natürlich hilfreich, aber die höchsten Einnahmen generieren bei dieser Datenbasis andere Blogs. Es kommt eben auch darauf an, was man aus seinem Traffic macht.

Zwei Beispiele hierzu: Robert selbst verdient pro Seitenaufruf im Schnitt 0,46 US-Cent und der beste Blog satte 11,44 US-Cent.
Zur Verdeutlichung: Ich hatte im Dezember laut blogcounter.de 15.102 Seitenabrufe, hätte mit Roberts Schnitt also $ 69,47 verdient und mit dem anderen Schnitt $ 1727,67.

Die Details gibt’s bei Robert, der auch ein paar Grafiken dazu erstellt hat. Auf jeden Fall sehr interessante Zusammenhänge, gerade für Leute wie mich, die derzeit was in die Richtung starten wollen. Danke übrigens für eure Themenvorschläge, auch per Mail und ICQ.

Wer selber die Daten auswerten will, findet hier die dazugehörige Excel-Tabelle.

Weiterlesen Geld verdienen mit Blogs – Wieviel?

Umfrage zu Web 2.0 und Blogs

  • Beitrags-Kategorie:FundsachenWeb
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Beim PR-Blogger schreibt Heide Bedrich was Interessantes:

Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Hamburger PR-Agentur ZPR können die meisten Menschen mit dem Begriff Web 2.0 nichts anfangen. 6 Prozent der Befragten gaben an, den Begriff überhaupt zu kennen, aber auch hier scheint Unklarheit darüber zu bestehen, was sich hinter dem Begriff Web 2.0 verbirgt. Jedoch zeigte die Umfrage auch, dass in der Gruppe der 16- bis 30-Jährigen das Web 2.0 durchaus eine Rolle spielt. Hier betreiben 14 % ein Weblog, 35 % lesen regelmäßig Weblogs und 42 % sind Mitglied in einer Community.

Die Gruppe der 16- bis 30-Jährigen scheint mir vernünftig abgesteckt zu sein. Das Verhältnis von 14 % zu 35 % spiegelt auch ganz gut wider, dass man im Web 2.0 leicht vom reinen Konsumenten zum Anbieter von Inhalten wird. Mal ganz abgesehen davon, dass die Leser durch Kommentieren ja schon einen ersten Schritt Richtung Anbieter machen.

Genau diese Frage fehlt eigentlich. Wie viele von den 35 % kommentieren? Und sind das eher die, die selbst auch Blogs betreiben? Scheint mir schon so zu sein, zumal die Blogger dadurch ja auch ihren Blog indirekt promoten.

Weiterlesen Umfrage zu Web 2.0 und Blogs

Rechtschreibung und Glaubwürdigkeit

Bei BasicThinking habe ich eine Umfrage gefunden, welche Faktoren die Glaubwürdigkeit einer Website am meisten runterziehen. Finde ich sehr interessant.

Rechtschreib- und Grammatikfehler: 44,94 % (142 Stimmen)
Seltene Aktualisierung: 27,53 % (87 Stimmen)
Anonyme Quellen und Autoren: 12,66 % (40 Stimmen)
Mangelnde User-Freundlichkeit der Website: 12,03 % (38 Stimmen)
Geringer Bekanntheitsgrad der Website: 2,85 % (9 Stimmen)

Am meisten negativen Einfluss hat also die Rechtschreibung und zwar mit großem Abstand. Da bin ich offenbar nicht der Einzige, der Wert darauf legt. Interessant auch, dass der Bekanntheitsgrad eine sehr kleine Rolle spielt.

Die Umfrage hatte gut 300 Teilnehmer, die aus diesen fünf vorgegebenen Antworten eine wählen konnten.

Weiterlesen Rechtschreibung und Glaubwürdigkeit