Weihnachtsbaum, Geschenke, Menschen und Wii

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Bilanz von heute: Weihnachtsbaum ist gekauft und immerhin ein Geschenk hab ich auch schon. 🙂

Und wenn ich hier so durch die Stadt und durch die Läden laufe, hab ich das Gefühl, die Menschen hier sehen irgendwie anders aus als im Süden. Aber ob das wirklich stimmt…?

In einem Kaufhaus hab ich dann auch die Wii in Aktion gesehen. Die meist recht jungen Spieler waren vor allem am Boxen. Allerdings schien das Ding nicht immer so wirklich gut zu reagieren. Aber man konnte sich gut über die Spieler amüsieren. Sah einfach lustig aus. 🙂

WeiterlesenWeihnachtsbaum, Geschenke, Menschen und Wii

Atomausstieg selber machen und Geld sparen

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Als Rot-Grün im Jahr 2000 den Atomausstieg im Konsens mit der Energiewirtschaft beschlossen hat, hatte auch die EnBW zugestimmt. Ein wesentliches Argument für die Energieversorger war dabei die Planungssicherheit. Die scheint nun nicht mehr so wichtig zu sein. Nach RWE für Biblis A möchte nun auch die EnBW längere Laufzeiten für Neckarwestheim I. Damit kündigt sie faktisch den Atomkonsens auf.

Sie wollen acht Jahre länger Atommüll produzieren, der hunderttausende von Jahren strahlt. Acht Jahre länger das Risiko eines atomaren Unfalls. Weil sie einfach noch mehr Geld machen wollen. Langfristig können sie das aber ohnehin nur mit Erneuerbaren Energien, die übrigens auch viel mehr Arbeitsplätze schaffen.

Atomausstieg selber machenDamit die das schneller verstehen, ist es hilfreich, wenn möglichst viele auf Ökostrom umstellen. Die Preise sind längst konkurrenzfähig, teilweise sind sie sogar unter den Standardtarifen der Stromversorger.

So könnt ihr euren persönlichen Atomausstieg vollziehen und dabei noch Geld sparen. Atomausstieg selber machen heißt daher auch eine Kampagne verschiedener Umweltverbände. Wenn die großen Stromkonzerne schon nicht auf politische Argumente hören, auf schrumpfende Marktanteile und damit Umsatzverluste werden sie reagieren.

Da die Verlängerung der Laufzeiten für Neckarwestheim natürlich insbesondere Baden-Württemberg betrifft, gibt es vom Grünen-Landesverband dazu eine Extra-Website: enbw.gruene-bw.de. Und um auch Freunde zum Geld sparen und Atom aussteigen zu animieren, gibt’s hier noch passende e-Cards.

WeiterlesenAtomausstieg selber machen und Geld sparen

Vorweihnachtsstress

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ich hatte mir schon vorgenommen, erst morgen zu fahren. Wenn nun nichts mehr dazwischenkommt, werde ich in einer guten halben Stunde im Zug nach Celle sitzen. Der allweihnachtliche Familienbesuch, denn – Überraschung! – in drei Tagen ist Heiligabend.

Und jetzt verlier ich lieber nicht noch mehr Zeit, sonst ist der Zug nachher weg. Apropos nachher, da gibt’s dann für euch noch was zum Thema Energie.

Aus dem für heute Abend angesetzten Glühwein wird daher nun leider nichts. Aber der gestern war für diese Woche eigentlich auch erstmal genug. Schönen Gruß an Netformic! 🙂

WeiterlesenVorweihnachtsstress

BarCamp vs. Webmontag

  • Beitrags-Kategorie:Web
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ich hab jetzt schon öfter was vom BarCamp gelesen, aber eigentlich immer nur die Überschriften. Wusste nicht, was das sein soll. Irgendein Treffen, irgendwas mit Web 2.0 (mindestens) und so. Hab dann mal bei Wikipedia nachgesehen. Ist doch quasi das gleiche wie ein Webmontag, oder? Nur halt nicht unbedingt montags und es geht evtl. auch länger als einen Tag. Oder hab ich da was Wesentliches übersehen?

WeiterlesenBarCamp vs. Webmontag

Nazis sprechen für sich selbst

  • Beitrags-Kategorie:PolitikVideos
  • Beitrags-Kommentare:24 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Hab gerade diese zwei Videos bei Andreas Dittes gefunden, der damit zeigen will, warum er gegen ein NPD-Verbot ist. Warum genau wurde mir dabei jetzt allerdings nicht klar.

Beim ersten Video gibt es ein paar Meinungen von Demonstranten einer rechten Demo. Da kommen einige „interessante“ Ansichten zu Tage: Das ZDF gehört „wahrscheinlich wieder nem Juden“ und bei Martin Hohmann hätte ein „Jude bestimmt, wer in einer deutschen Partei Mitglied sein darf“. Bis dann jemand wohl um den „guten Ruf“ seiner Partei fürchtet und die Interviewte rüde zusammenstaucht: „Halt doch mal dein Maul, bist wohl nicht ganz dicht“. Danach fordert er die Kameramänner auf, die Kameras auszuschalten. Die scheinen darauf vorbereitet zu sein, machen irgendwas, schalten aber nicht aus. Dann kommt ein Ordner: „So, liebe Kameraden. Hier ist Interviewverbot. Für diese Presse wird hier nichts gesagt. Wenn hier einer Ansprechpartner ist, dann der Versammlungsleiter.“
Wollten die nicht eben noch endlich ihre Meinung sagen können?

Seht selbst:

Man kann ja meinen, das spräche gegen ein NPD-Verbot, weil sie sich hier so schön selbst entlarven. Allerdings merkt man bei dem weißhaarigen Menschen schon, dass er etwas geschickter an die Sache rangeht. Durch Interviewverbote für die unerfahrene Basis und geschicktes Lavieren der Profis können Rechtsextreme so sicher die eine oder andere Stimme fangen.

Wenn ich mir dann jedoch das zweite Video ansehe und mir vorstelle, sowas wäre in Deutschland möglich, dann wird mir kotzübel. Und das wäre doch die konsequente Linie, wenn man ein NPD-Verbot nicht möchte, oder? (Will damit definitiv nicht den Verbotsgegnern unterstellen, Nazis zu sein, aber müsste nicht, wer gegen das Verbot ist, auch gegen ein Verbot von – nicht durchgestrichenen – Hakenkreuzen sein und Leugnung des Holocaust usw.? So im Sinne von totaler Meinungsfreiheit?)

Seht euch das Video an und stellt nen Eimer bereit:

WeiterlesenNazis sprechen für sich selbst

Was ich heute an der Uni gelernt habe

  • Beitrags-Kategorie:LebenUni
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Wenn man von jemandem eine rote Unterhose geschenkt bekommt, bringt das Glück in der Liebe. Eine gelbe bringt Glück in Sachen Finanzen. Und wenn jemand Hörner hat, heißt das, dass man von seinem Freund bzw. seiner Freundin betrogen wurde.

Das meinen jedenfalls die Menschen in Mexiko. Tja, manchmal ist eben die Kommilitonin neben mir interessanter als der Professor vorne. Und es gehörte irgendwie ja auch zum Thema: Outsourcing.

WeiterlesenWas ich heute an der Uni gelernt habe

Zzzzz…

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinLeben
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Kein Bloggen nach 30 Stunden ohne Schlaf. Wollte eben ein Zitat-Fundstück bloggen, hab dann aber kurz vorm Abschicken gerade noch gemerkt, dass ich’s völlig falsch verstanden hatte.

Der Sekundenschlaf in der Badewanne hätte mir eine Warnung sein sollen. Aber war ja nur 2-3 Mal. 😉

Bin weg, tippe teilweise schon total die falschen Wörter. Immerhin merk ich’s noch. Ach ja, Alkohol ist definitiv nicht im Spiel. Hab seit der Weihnachtsfeier nichts getrunken. Nur Müdigkeit. Ich hör jetzt auf… zzzzzzzz…..

WeiterlesenZzzzz…

Doppelte Studiengebühren

  • Beitrags-Kategorie:LebenUni
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Über’s Wochenende hab ich richtig tolle Post bekommen. Studiengebührenbescheide. Bescheide? Ja, kam gleich zweimal. Zahlen muss ich hoffentlich trotzdem nur einmal (pro Semester allerdings). Die Zinsen für den Kredit von der L-Bank für den das Land bürgt sollten letztes Jahr – als das Landeshochschulgebührengesetz verabschiedet wurde – noch 5,7 % betragen. Jetzt sind’s schon 7,2 %. Noch bevor die Studiengebühren richtig eingeführt sind, steigen schon die Zinsen. Geht echt super los.

Werd mich über den Jahreswechsel unter anderem noch mit den verschiedenen alternativen Kreditmodellen beschäftigen. Die haben in der Regel günstigere Zinssätze, aber die soziale Abfederung ist vermutlich noch geringer. Allerdings falle ich bei den meisten aufgrund meiner hohen Semesterzahl raus oder habe es zumindest schwieriger. Auch den Kredit von der L-Bank bekomme ich nur noch für die kommenden zwei Semester. Danach heißt es zweimal im Jahr 500 EUR cash haben.

Schöne Bescherung!

WeiterlesenDoppelte Studiengebühren

Berliner Brot

Eben wurde ich von einem Freund per ICQ daran erinnert, dass es bei uns an Weihnachten meist Berliner Brot gibt. Hmjamjamjam… kennt ihr das? Zumindest die Berliner doch hoffentlich?! Wobei das bei euch auch vielleicht schon wieder anders heißt? Ich kenn’s ursprünglich aus dem Ruhrgebiet, aber ich kenn daher auch Spätzle, die ja eigentlich schwäbisch sind.

Jedenfalls muss ich mal Bescheid sagen, dass die unbedingt wieder Berliner Brot machen sollen, wenn ich komme. Aber nicht wieder am ersten Tag. Dann ist nämlich schon die Hälfte weg, wenn ich da bin. Außerdem schmeckt’s warm am besten. 🙂

WeiterlesenBerliner Brot