Wo darf man noch rauchen – und warum?

  • Beitrags-Kategorie:LebenPolitik
  • Beitrags-Kommentare:27 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Gestern war ich in einer Kneipe oder Bar oder wie auch immer man das Ding nun eigentlich nennt. Und dort durfte man offensichtlich rauchen. Überall. Leider habe ich das erstens zu spät gemerkt und zweitens waren wir in einer größeren Gruppe unterwegs. Intervention wäre wohl schwierig gewesen und rausgehen wollte ich dann auch nicht.

Heute habe ich schon den ganzen Tag Kopfschmerzen und die Klamotten, die ich davor frisch angezogen hatte, stinken natürlich wie Sau.

Ich frage mich: Wieso darf man da überhaupt rauchen? Wovon hängt das ab? Was gibt es da für komische Nischen im Gesetz?

WeiterlesenWo darf man noch rauchen – und warum?

Südrestwundfunk

  • Beitrags-Kategorie:LebenLustig
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Mein Versprecher des Tages. Ich hab’s nach „Südrest“ zwar gemerkt, aber dann entdeckt, was für ein schöner Versprecher das ist und ihn dann doch noch zu Ende ausgesprochen.

Hat mich prompt an die Wollmilchlegende… ähm, die Legende von der wollmilchlegenden Eiersau erinnert, die ich hier dann natürlich gleich zum Besten gegeben habe.

So, und jetzt wird der Rest hier auch noch wundgefunkt. 😉

WeiterlesenSüdrestwundfunk

Wollmilchlegende Eiersau

  • Beitrags-Kategorie:LebenLustigUni
  • Beitrags-Kommentare:8 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Er hält einen Praxisvortrag an der Uni zum Thema Marketing-Kommunikation. Er redet davon, dass die Kunden aus dem Technik-Bereich meist alle möglichen Sachen auf einer Anzeige haben wollen. Er sagt, sie wollen die wollmilchlegende Eiersau.

Ja, das hat er gesagt.

Ich glaube, außer mir hat’s keiner gemerkt. Auch er nicht.

WeiterlesenWollmilchlegende Eiersau

Weihnachtsbäume

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:9 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Traditionell hatten wir immer einen Weihnachtsbaum mit Wurzel. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das die letzten Jahre auch noch so war. In meinem WG-Zimmer gibt’s traditionell überhaupt nichts Weihnachtliches. Das ist alles ins Elternhaus outgesourct. Dafür darf soll ich dann auch immer beim Kauf des Weihnachtsbaums mitkommen.

Was natürlich auch heißt, dass der Weihnachtsbaum immer erst kurz vor Heiligabend gekauft wird. So am 22.12. etwa. Ich hoffe, wir bekommen dieses Mal noch welche und sie sind auch nicht zu teuer. Irgendwie scheint es ja gerade eine hohe Nachfrage aus China und anderen Ländern zu geben:

Vor allem die Nordmanntanne wird verstärkt in das Ausland exportiert. So fliegt die Lufthansa bereits Bäume nach Abu Dhabi und Dubai. In Kühlcontainern werden frisch geschlagene Weihnachtsbäume sogar bis nach China verschifft. Dort gilt ein nach US-Vorbild kitschig geschmückter Baum als besonderer Ausweis von Wohlstand und Shopping-Kultur.

Bei uns ist er eher normal geschmückt würde ich sagen. Und im Zweifel auch ruhig ne Nummer kleiner. Das Geld kann man sinnvoller ausgeben. Ein Weihnachtsbaum gehört zwar schon irgendwie dazu, aber auf die Größe kommt’s nicht an.

WeiterlesenWeihnachtsbäume

Fakt: Studiengebühren schrecken ab

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:10 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Eine richtig große Überraschung: „Studienanfänger bevorzugen Bundesländer ohne Gebühren“ – für manche jedenfalls. Es sei denn, sie haben jahrelang bewusst gelogen.

Das Statistische Bundesamt hat Zahlen, tagesschau.de schreibt:

In den Bundesländern ohne Studiengebühren hat die Zahl der Neuimmatrikulierten dabei überdurchschnittlich zugenommen. Brandenburg und Bremen konnten Zuwächse von jeweils 14 Prozent verzeichnen, Thüringen und Sachsen von jeweils neun Prozent. Länder mit allgemeinen Studiengebühren mussten dagegen Rückgänge verzeichnen: Im Saarland immatrikulierten sich drei Prozent weniger, in Baden-Württemberg zwei Prozent und in Hessen 0,4 Prozent.

Zum Thema Studiengebühren habe ich übrigens mal ein Video gemacht. Wer’s noch nicht kennt…

Meldung von tagesschau.de gefunden bei SoWhy.

WeiterlesenFakt: Studiengebühren schrecken ab

Politisches Chaos in der Schweiz

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:7 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Einige werden sicher mitbekommen haben, was heute und gestern in der Schweiz passiert ist. Bei der Wahl am 21. Oktober konnte die stärkste Partei, die SVP, dank heftiger und sehr umstrittener Kampagnen weiter zulegen.

Die Regierung der Schweiz nennt sich Bundesrat. Das ist das, was bei uns das Kabinett ist. Sieben Minister bzw. Bundesräte sitzen darin. Traditionell von 1959 bis 2003 gingen nach der sogenannten Zauberformel jeweils zwei Ministerposten an SP, FDP und CVP und einer an die SVP. 2003 konnte die SVP der CVP einen Sitz abjagen.

Die umstrittenen Kampagnen der SVP gingen insbesondere von ihrem Bundesrat Christoph Blocher aus, der bis heute Justizminister der Schweiz war. Er spielte gleichzeitig Regierung und Opposition.

Als nun gestern die sieben Bundesratsmitglieder gewählt wurden, hatten sich SP, Grüne und Teile der CVP offenbar abgesprochen statt Blocher die SVP-Frau Eveline Widmer-Schlumpf zu wählen. Die hatte dann auch etwas mehr Stimmen als Blocher, woraufhin in der SVP großes Chaos ausbrach. Ihren ebenfalls gewählten Bundesrat Samuel Schmid forderten sie auf, die Wahl nicht anzunehmen, was er jedoch tat und die SVP ihn dafür aus ihrer Fraktion ausschloss.

Eveline Widmer-Schlumpf erbat sich Bedenkzeit bis heute früh. Die SVP drohte auch ihr, sie aus der Fraktion auszuschließen, wenn sie die Wahl annimmt. Dennoch hat sie es heute morgen getan.

Doch was nun? Die SVP hat nun zwei Minister im Bundesrat, die quasi nicht mehr zu ihnen gehören, die aber nur aufgrund des Wahlergebnisses der SVP überhaupt gewählt wurden. Wenn die SVP jetzt die Regierung verlässt, warum sollen dann SVP-Minister in der Regierung sein? Wenn aber die beiden nicht mehr zur SVP gehören, warum sollen sie dann in der Regierung sein?

Alles nicht so einfach. Hätte nicht gedacht, dass es noch so spannend wird. Aber ich freu mich natürlich sehr.

Wer übrigens noch einen Grund gegen die SVP sucht, mir fiel dabei echt die Kinnlade runter:

In der aktuellen Budgetdebatte wehrt sich die Partei zum Beispiel gegen weitere Einschnitte bei den Agrarsubventionen und fordert stattdessen Kürzungen bei den Bildungsausgaben.

Andere zum Thema:

Update: Ich vergaß den Link zu der netten Parodie des SVP-Wahlplakats. Dem aktuellen Anlass entsprechend ist das schwarze Schaf, das gekickt wird, nun Christoph Blocher. 🙂

WeiterlesenPolitisches Chaos in der Schweiz

Öffnungszeiten: On- und offline

  • Beitrags-Kategorie:LebenWeb
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Kaum hat mein Supermarkt endlich bis 21 Uhr auf, da werden im Internet Öffnungszeiten eingeführt. Zumindest mal bei der Süddeutschen Zeitung im Kommentarbereich. Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr.

Eigentlich sollte hier ja stehen, dass ich Einkaufen zwischen 20 und 21 Uhr in meinem Supermarkt super entspannend finde. Die Leute kommen mir da immer sehr gemütlich vor. Dann wollte ich noch auf die Diskussion an der Kasse eingehen, die ich zufällig mitbekommen habe. Die Kassiererin meinte nämlich, damit würde nur die Faulheit gefördert. Auf den Hinweis ihres Diskussionspartnersgegners, dass er berufstätig wäre, kam von ihr ein extrem überraschendes „Ich auch!“.

Hinterhergeschoben wurde „Aber die Ämter haben auch nicht länger auf“, woraufhin der Supermarkt-Kunde „Wir sind doch hier nicht aufm Amt“ erwiderte. Irgendwie da endete die Diskussion. Vielleicht ist es gar nicht so schade, dass ich nicht dazu komme, das nun zu bloggen. 😉

Ich hoffe, ich kann diesen Beitrag noch abschicken. Es ist ja schon nach 19 Uhr. Ach ja, Kommentare zu diesem Eintrag bitte nicht zwischen 10 und 11 Uhr. Könnte sein, dass ich da gerade unter der Dusche stehe und ich fände es unanständig, wenn ihr kommentiert, wenn ich nackt bin.

WeiterlesenÖffnungszeiten: On- und offline

Sechs Monate mit dem LG FLatron 1919S

  • Beitrags-Kategorie:Computer
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Morgen habe ich exakt sechs Monate lang meinen neuen TFT-Monitor und ich hatte damals zugesagt, meine Erfahrungen mit dem Monitor dann auch mal zu bloggen.

Viel zu sagen gibt es eigentlich nicht. Ich hab ja damals hier im Blog nach Monitor-Tipps gefragt und aus der engeren Auswahl schließlich den LG Flatron 1919S gekauft. Ich bin nach wie vor absolut zufrieden. Deshalb gibt es auch nicht viel zu sagen.

Kürzlich dachte ich, ich hätte ein blödes Fehler-Pixel, das zu allem Überfluss nicht einfach schwarz war, sondern bunt schillernd leuchtete. Es war im unteren linken Viertel, wo ich zum Beispiel viele Artikel lese. Hat schon sehr gestört. Aber zu meiner Freude konnte man das Ding dann doch einfach wegwischen. War wohl ein Mandarinen-Spritzer oder sowas.

Also wenn ihr euch oder jemand anderem nen TFT-Monitor gönnen wollt, kann ich den LG FLatron 1919S nur empfehlen. Den aktuellen Preis weiß ich nicht. Aber mehr als die 160 bzw. 170 EUR (mit Versand) von vor sechs Monaten wird der jetzt auch nicht kosten.

WeiterlesenSechs Monate mit dem LG FLatron 1919S

Fummeln erst ab 18?

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:13 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Schon das Frühstück für das ich heute morgen keine Zeit hatte, blieb mir im Halse stecken als ich auf SPIEGEL online „Fummeln verboten“ und ein paar weitere Zeilen las. Als ich heute Abend nach Hause kam, hatte ich den Artikel auch schon per Mail bekommen. Als Kommentar dazu: „Henning, tu was! Die haben doch einen an der Klatsche…“

Die Bundesregierung möchte am Donnerstag im Bundestag ein Gesetz verabschieden, das eine EU-Richtlinie umsetzen soll, sie aber offenbar weit übererfüllt. Mit dem Effekt, dass zahlreiche gängige und auch gesellschaftlich kaum bis gar nicht umstrittene Sexualität unter Jugendlichen plötzlich strafbar wird. Ein Foto mit einem innigen Zungenkuss zweier 17-Jähriger? Das wäre fortan gleichzusetzen mit Kinderpornographie.

Gaga? Absolut. Der grüne Rechtspolitiker Jerzy Montag hat dazu im Interview mit jetzt.de auch deutliche Worte gefunden und nochmal erklärt, worum es geht.

Natürlich muss der Staat Kinder schützen, aber er muss auch Jugendlichen ein straffreies Herantasten (auch Fummeln) an Sexualität ermöglichen. Wo leben wir denn?

WeiterlesenFummeln erst ab 18?

Beklaut

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:15 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mir in meinem Leben jemals etwas geklaut worden wäre. Außer Pommes in der Mensa, das passiert mir ständig.

Ich hab auch noch nie einen Schlüssel verloren oder mein Handy. Nun ist mein Laptop weg. Zusammen mit seiner Tasche, meiner Jacke und dem dicken Schlüsselbund in der Jacke.

So eine Scheiße!

WeiterlesenBeklaut