Ich bin jetzt Mitglied beim VCD

  • Beitrags-Kategorie:Leben / Politik
  • Beitrags-Kommentare:5 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Gerade online abgeschickt: mein Mitgliedsantrag beim Verkehrsclub Deutschland, kurz VCD. Einen konkreten Anlass gab es eigentlich nicht und den Leistungsschutzbrief brauche ich mangels eigenem Auto auch nicht.

Aber der VCD ist mir schon lange als sehr aktiver Politik-AntreiberVCD: grün-rot (check), grüner Strom (check), grüner Verkehrsclub (...) für eine stärker ökologische Ausrichtung der gesamten Verkehrspolitik aufgefallen und das möchte ich unterstützen. Letztlich trifft es auch das nebenstehende Bild irgendwie ganz gut. 🙂

Wir werden wohl alle nie zu 100 % grün leben, aber Schritt für Schritt kann man dieser Utopie doch langsam immer näherkommen. Eine ökologisch-sozial ausgerichetete Bank habe ich ja auch schon. 🙂

Die VCD-Mitgliedschaft gibt’s übrigens im Jubiläumsjahr schon für 25 EUR im ersten Jahr. Für die Zeit danach gibt’s verschiedene Modelle, die bei 25 EUR jährlich losgehen.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Heiko

    Den (kleinen) Schutzbrief gibts auch für Radfahrer 🙂

  2. Stefan

    Willkommen im Club! 🙂

  3. Henning

    @Stefan
    Hehe, wie passend. Danke.

    @Heiko
    Danke für den Hinweis, aber ich bin ja nicht mal das. Ich bin eher Fußgänger mit Bahn-Ergänzung. 🙂
    Ein Schutzbrief für Bahn-Verspätungen wär mal was!

  4. Marie Müller

    sicher werden wir nie ganz “grün” leben, dafür gibt es leider viel zu viele, denen das eben völlig egal ist, ich mein, solang die usa und china so weitermachen wie bisher, keine chance… 🙁

    ABER ich hab ich was getan und bin zum ökostrom gewechselt, obwohl mir alle versuchen einzureden, dass das eh alles atomstrom ist… aber wenigstens für mein gutes gewissen bringt es was, oder? 😉

  5. Henning

    Solange es der richtige Ökostrom ist, bringt’s nicht nur was fürs Gewissen, sondern auch für die Umwelt. Es sollte halt nicht ein Öko-Tarif von einem Atomstrom-Konzern sein.

    Die hier verlinkten kann man bedenkenlos nutzen: http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

Schreibe einen Kommentar