Mozzarella-Remouladen-Käse-Dialog beim Bäcker

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ein Dialog heute am späten Vormittag beim Bäcker an der Theke mit den belegten Brötchen. Ich wusste schon, dass da alles – oder eben fast alles – mit Käse oder Frischkäse zubereitet wird, was beides nicht mein Fall ist.Käse
Also startete ich mich einer klaren Frage:

Ich: “Haben Sie auch was ohne Käse oder Frischkäse?”
Sie: “Hm, nee, das sieht schlecht aus. Hm, außer das hier: Tomate-Mozzarella…”
Ich: “Ja, aber Mozzarella, das ist doch auch Käse.”
Sie: “Ach so. Hmm… wir können Ihnen aber auch was machen.”
Ich: “Okay. Dann hätte ich gerne so eins mit Schnitzel.”
Sie: “Da ist dann halt noch Remoulade drauf.”
Ich: “Aber kein Käse?”
Sie: “Nee.”
Ich: “Ah, ja dann ist das doch genau das, was ich suche.”
Sie: “Ach so.”

Weiterlesen Mozzarella-Remouladen-Käse-Dialog beim Bäcker

Nächstes Mal

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:5 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich mir heute eine Brezel gekauft. Für später und so. 59 Cent kostet die dort inzwischen. Ich kramte acht Fünf-Cent-Stücke (die die Pfandautomaten an der Uni einem gerne andrehen) zusammen und legte einen Zehner dazu. Machte schon mal 50 Cent.

Dann schaute ich in den Geldbeutel und seufzte. Ich grummelte irgendwas, was sinngemäß “passt nicht” heißen sollte, vor mich hin. Die Bäckereifachverkäuferin (die mich als eine der wenigen mir namentlich nicht bekannten Menschen noch duzt) fragte mitfühlend: “Was hammer denn?”

“Wir ham das hier”, sagte ich und legte einen Einer, einen Fünfer und einen Fünfziger hin. Alles in Cent natürlich. Sie nahm die sechs Cent und meinte “Nächstes Mal”.

🙂

Weiterlesen Nächstes Mal

Darf’s auch etwas mehr sein?

  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:7 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Ich bestelle drei Brötchen und eine Brezel, rechne mit gut einem zu zahlenden Euro, muss fast zwei zahlen und wundere mich etwas. Ob die mir jetzt irgendwie zu viel eingepackt hat? Die Tüte kam mir auch ein wenig dick vor. Egal, kann ich ja nachher nachgucken. Also vom Bäcker im Supermarkt-Gebäude in den Supermarkt selbst.

An der Kasse fällt dann mein Blick auf eine dieser Kaugummi-Dosen. “0,85 EUR” steht darunter. “46 Dragees” steht drauf. Ich hab die noch nie gekauft, aber das scheint mir günstig. Leg ich die also mit aufs Band. Ich überschlage, was ich zahlen muss und komme auf 8 EUR. Zahlen muss ich aber 9,95 EUR. Komisch.

Gleich mal den Kassenbon inspiziert und festgestellt, dass die Kaugummis statt 0,85 EUR glatt mit 2,99 EUR abgerechnet wurden. Ich hake bei der Kassiererin nach und lasse mir in einem fast schon vorwurfsvollen Ton sagen, dass das korrekt sei. Die 85 Cent gelten für die Kaugummi-Streifen. Da gibt’s aber gar keine, nur die Dosen und die stehen direkt über den 85 Cent.

Ich könne die Kaugummis auch hier lassen, meint die Kassiererin. Ich winke ab. Habe keinen Bock mehr, will endlich nach Hause. Bevor ich dort ankomme, sehe ich noch ein kleines Schild, dass der Supermarkt seit gestern nun endlich auch bis 21 Uhr geöffnet hat. “Na, wenigstens mal eine gute Nachricht”, denke ich, bevor ich zu Hause dann drei Brezeln und drei Brötchen auspacke.

Weiterlesen Darf’s auch etwas mehr sein?