MySpace: Seit 2008 auch mit mir

  • Beitrags-Kategorie:Web
  • Beitrags-Kommentare:10 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ich kann MySpace ja eigentlich überhaupt nicht leiden. Viel zu überladene Seite mit allerlei Klickibunti und automatisch startender Musik. Trotzdem hab ich mich jetzt mal registriert. Als web-2.0-affiner Online-Marketing-Mensch muss man MySpace ja eigentlich schon aus beruflichen Gründen von innen kennen.

Bisherige Erfahrung: Es ist von innen ähnlich schrecklich wie von außen. Und so richtig individuelle Profilgestaltung geht nur mit dem Internet Explorer. So bleibt meins erstmal wie es ist.

Ach ja: www.myspace.com/ninghen

Für die MySpace-URL waren sowohl henning, als auch hensch oder henhen schon belegt. Also musste diesmal ninghen herhalten.

Kurioserweise ist es wohl gerade das, was mich so abschreckt, was den Erfolg von MySpace ausmacht: Die User können sich recht frei austoben.

Leider tun sie genau das eben auch und überschreiten dabei so manche Schmerzgrenze. Nicht nur automatisch startende Musik und schrecklich quietschbunte Seiten, nein, auch schwarzen Text auf schwarzem Hintergrund habe ich schon gesehen (nach Markieren natürlich erst).

Weiterlesen MySpace: Seit 2008 auch mit mir