Toni, Stefan, Henning und die Müdigkeit

Was macht man, wenn man irgendwie viel zu fertig ist zum Bloggen? Okay, einfach mal die Klappe halten wäre ne Idee, aber ich poste einfach Videos. Schon aufgefallen? In den letzten sechs Tagen ist das schon das vierte Video hier. Und seit ziemlich genau sechs Tagen habe ich immer nur sehr wenig geschlafen.

Das Video heute ist was für Toni-Mahoni-Fans. Allerdings werden die meisten Toni-Fans es schon kennen. Eigentlich ist es auch vor allem für einen ganz bestimmten Fan, nämlich für Stefan Hermann. Als ich nun wieder in Berlin war, hab ich mich zum zweiten Mal mit ihm getroffen – diesmal etwas mehr als fünf Minuten. Statt seinem Sohn war diesmal seine Frau Linda dabei und noch ein Freund. Wir haben über allerlei mögliche und unmögliche Dinge diskutiert.

Jedesmal schreibt er richtig nette Beiträge darüber, wenn wir uns treffen. Fühle mich immer sehr geschmeichelt. Und als Dank dafür schenk ich ihm nun sein eigenes Video. Skurrile Idee, aber irgendwie… so ein bisschen… macht das doch… Sinn?! :-)

Das Video war übrigens der Auslöser, dass wir uns kennen gelernt haben. Ich hab’s bei Spreeblick gesehen und kommentiert, dass da noch der Link zu Stefans Blog fehlt. Seitdem lesen wir gegenseitig unsere Blogs. Eine schöne Geschichte – und auch noch wahr. :-)

Und sorry an all die Leute, die auf eine Mail- oder Kommentarantwort von mir warten. Seit gestern 17:08 Uhr bin ich wieder in Stuttgart, war seitdem aber kaum zu Hause. Und jetzt bin ich einfach zu fertig. Gleich geht’s ab in die Heia (Ja, das bin noch ich. Ja, es ist vor 0 Uhr. Nein, ich habe keine Drogen genommen. Ich bin doch nur müde…).

{lang: 'de'}

6 Responses to “Toni, Stefan, Henning und die Müdigkeit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.