Die deutschen Elite-Unis – neues Ranking!

Wird unsere Uni Elite-Uni? Wie viele Elite-Unis hat welches Bundesland, wie viele der Norden, wie viele der Süden? Solche und ähnliche Fragen gingen durch Deutschland seit die „Exzellenzinitiative“ des Bundesbildungsministeriums ausgeschrieben wurde.

Aber ob die Kriterien die richtigen waren? Wenn man nach dem PageRank geht, also der Verlinkung im Internet, wären folgende Unis die deutschen Elite-Unis:

(alphabetisch sortiert)

Warum? Sie haben alle einen PageRank von 8, was nicht viele deutsche Domains von sich behaupten können.

10 Responses to “Die deutschen Elite-Unis – neues Ranking!”

  1. Herr Schwaner

    Sie sollten nur nicht auf die Idee kommen, Paidlinks anzubieten, dann wäre es ganz schnell vorbei mit ihrem PR von 8 ;)

  2. @Herr Schwaner
    Aber bei denen würd sich’s richtig lohnen. :-)
    Hab das gerade mal bei Linklift für die Domain uni-stuttgart.de ausprobiert:
    – Maximalpreis pro Link(!) wäre zwischen 374 und 458 EUR monatlich (wenn insgesamt nur ein Link angeboten wird und der dann auf allen Seiten und auch noch in der in einem sehr guten Bereich.
    – Minimalpreis pro Link wären zwischen 75 und 93 EUR. Das macht bei zehn Links allerdings doch auch schon wieder 750-930 EUR und ich hab dabei den am niedrigsten bezahlten Bereich ausgewählt.

    Nehmen wir mal ein „Normal“-Beispiel. Fünf Links werden oft verkauft. Fünf Links nur auf der Startseite (also ohne Unterseiten) im besten Bereich geben 189-232 EUR pro Link. Macht insgesamt 945-1160 EUR.

    Für nen Hobby-Webmaster wäre das natürlich ne Menge Geld. Für ne Uni nicht so. Zumal es wohl sehr schräg käme.

  3. Dritter Versuch: auf der Website der Uni Freiburg gibt es ganz unten auf der Seite sowas. Denke ich. Schaut mal auf www uni minus freiburg punkt de

  4. Huch, die machen sowas ja tatsächlich. Immerhin ganz dezent im Footer. Und Google hat sie nicht mal abgestraft, obwohl die Links eindeutig thematisch fremd sind.

  5. Tatsache. Hätt ich einer Uni nicht zugetraut. Könnte mir vorstellen, dass das irgendein Admin ohne Absprache gemacht hat und das ganze Geld in privaten Taschen verschwindet. „Och, die paar kleinen Links, die fallen sicher niemand auf.“ Haha, kommt sicher irgendwann raus.

  6. @Bastian: Glaube ich nicht — die Website ist an der Uni Freiburg ziemlich hoch aufgehängt (sieht nicht so aus, ist aber so), und die Einwerbung von Sponsoringgeldern auch. Insofern denke ich eher, dass das Geld in den Taschen der Uni verschwindet (oder dass die Webredaktion als Profit-Center ausgelagert wurde und sich selbst finanzieren muss ;-)).

  7. Dank diesem Eintrag hab ich heute nochmal bei der Uni Freiburg vorbeigeschaut und gesehen, dass sie nur noch Page-Rank 5 haben. Wurden wohl offensichtlich nun doch von Google für die Linkverkäufe abgestraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.