Studenten sind keine Top-Blogger

  • Beitrags-Kategorie:Fundsachen / Web
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Wow, so viele Selbstständige unter den Top-Blogs. Wer hätte das gedacht? Und nur ein Student unter den Top 30. Der macht aber auch nicht mehr lang. 😉

Fazit: Studenten bloggen nicht (gut)?

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

  1. Robin

    Denke die Themen sind weniger massentauglich…
    … wen juckt schon ob jemand sich gerade über Studiengebühren aufregt.

  2. Mat

    Naja,

    kommt z.B, auf das Thema an über das der Studi blogt …

    Wenn ein Mathe Studi über den Stoff bloggt dürfte es ned der hit sein. Bei nem Marketing oder Journalismus STudi ist da schon mehr Pep drin…

  3. bosch

    Wen wundert das? Das Thema StudiVZ ist ja bereits von den A-Bloggern belegt.

  4. Henning

    Inzwischen wurde es korrigiert auf drei Stunden Studenten (blöder Tippfehler). Die tarnen sich offenbar gut. 😉

    Das sind 10 %. Für eine so junge Sache wie Blogs find ich das doch sehr wenig. Halten ältere Blogger einfach länger durch? Oder schreiben sie tatsächlich interessantere Dinge?

  5. Bastian

    Vielleicht haben viele Studenten einfach gar keine Affinität zum Internet allgemein (siehe auch das Verhalten in der StudiVZ-Sache).

    Außerdem haben viele Studenten vielleicht gar nicht die Zeit für ein Blog? 😉

  6. SoWhy

    Ich behaupte für meinen Fall dass ich einfach so unbeliebt bin *heul* *mitleid* *heul*

  7. Robin

    Du wirst verkannt, das ist alles 🙂

Schreibe einen Kommentar