Nanoblogging statt Microblogging – Flutter!

Ich lache immer noch: Microblogging ist out, Nanoblogging ist in. Twitter ist tot, es lebe Flutter!

Viele Leute haben keine Zeit zu twittern. 140 Zeichen zu füllen braucht halt seine Zeit. Hier setzt Flutter an: es gibt nur 26 Zeichen – eins für jeden Buchstaben des Alphabets.

Herrlich ernsthaft gemacht dieses Video. Ich hab’s zwar heute erstmals entdeckt, aber das ist sicher noch ein verspäteter Aprilscherz – oder halt ein Scherz ohne April. Aber Hauptsache, es bleibt genug Scherz übrig. ;-)

So, ich muss dann jetzt mal nanobloggen… :-D
Oh, das wär schon zu lang.

{lang: 'de'}

7 Responses to “Nanoblogging statt Microblogging – Flutter!”

  1. Ach, das ist doch kalter Kaffee! So, ein Quatsch, 26 Zeichen wg. Alphabet! Wie sieht das mit dem kyrillischen Alphabet aus, da gibt es noch ein paar Zeichen mehr! Das ist doch inkonsequent mit dem Nanobloggen.

    Richtig konsequent ist nur eines: Ein Picoblog!

    Ich habe mein Picoblog schon:

    http://picoblog.soup.io/

    Wann hast Du eines????

  2. Ach, das ist doch kalter Espresso! Espresso zwar und damit klein, aber halt kalt.

    Kennst du Mental Blogging? Man denkt sich Blog-Einträge einfach. Man spart enorm viel Zeit, Speicherplatz und Traffic. Trolle, Abmahnungen und Spam – alles passé!

    ;-)

  3. Lesende

    Bin auch begeisterte Mentalbloggerin.
    Danke für deinen zahlreichen Kommentare
    bei mir. ;)

  4. Ich wollte hier eigentlich nicht mehr kommentieren, weil ich zum Mentalkommentieren übergehen wollte …

    Bin aber rückfällig geworden :-(

  5. Ahh…dann brauchen wir jetzt dringen einen neuen Dienst für Ultra-Kurz-URLs. Tinyurl verschwendet ja schon zuviele Zeichen! :-)

  6. 26 Zeichen sind doch mehr als genug, liest sich auch gleich viel schneller :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.