Bericht vom 3. Blog-Geburtstag

Schön war er, der dritte Blog-Geburtstag. Als auf Facebook die Vielleichts genau so schnell wuchsen wie die Absagen (je etwa 17) und die Zusagen ziemlich konstant bei vier bzw. fünf lagen, stellte ich mich ja schon auf einen spannenden Abend ein. Werden’s viele, werden’s wenig – und wer überhaupt?

Aber per Twitter klärte sich dann das Teilnehmerfeld schon im Vorfeld etwas. Die einen sagten ab, die anderen zu. Und wieder andere wünschten einfach viel Spaß – von den Meldungen auf Facebook mal ganz abgesehen.

Unter den Teilnehmern befanden sich sogar zwei Poken (die wenigsten werden jetzt wissen, was das ist – das ist quasi eine Art elektronische Visitenkarte und wenn man seine Poken aneinanderhält, werden Kontaktdaten ausgetauscht – mal ganz grob gesagt). Witzig fand ich ja, dass die beiden Poken-Besitzer erst viele Minuten nach dem Poken-Kontakt ihre Namen austauschten und damit erst wussten mit wem sie da gerade gepokt haben. Aber offenbar war das Vertrauen, dass Gäste dieses Blog-Geburtstags ja nur nette Menschen sein können, einfach sehr ausgeprägt – berechtigterweise natürlich. 🙂

Apropos.. ich wurde gebeten, hier eine Teilnehmerliste zu verlinken. Fangen wir mal an (in der Reihenfolge des Erscheinens): Rozana, Judith, Daniel, Tobse, Kai, Max, Anja und Eva.*

Nach ner Weile wurde der Grill warm und obwohl wir immerhin neun Leute waren, hatten wir letztlich zu viel zu essen und zu viel Bier. Aber besser so als andersrum.

Ach ja, Fotos gibt’s auch – ein paar. Jedenfalls hab ich nur ganz wenige gemacht. War wohl zu sehr mit feiern beschäftigt. Aber ein paar andere haben auch welche gemacht. Links hole ich nach, wenn ich da Infos kriege, ob und wo die hochgeladen wurden.

Öhm, gibt’s Ergänzungen? Ich freu mich jedenfalls, dass doch noch so viele kamen. Beim ersten Geburtstag kamen zwar ganze 15, aber danach hatte es deutlich nachgelassen. Von daher ein schöner Erfolg und sehr nett war’s auch.

Nächstes Jahr seid ihr dann auch dabei, oder?

* Erstmal ohne Link, erst fragen – und Blogs haben sie eh nicht.

WeiterlesenBericht vom 3. Blog-Geburtstag

3. Geburtstag des Blogs: Gedankenbruchstücke

Seit drei Jahren gibt es nun diesen Blog. Am 27. Mai 2006 gegen 19 Uhr fing alles an. Faszinierend finde ich es bis heute, auch wenn sich natürlich einiges geändert hat.

Ich schreibe heute weniger als am Anfang – damals etwa zwei Beiträge pro Tag, heute etwa alle zwei Tage ein Beitrag. Aber ich schreibe auch weniger privat. Mir war zwar von Anfang an klar, dass das jeder lesen kann und ich hab das immer mit einfließen lassen, aber irgendwie veränderte sich da im Laufe der Zeit meine Grenze, was hier reingehört und was nicht und so hat die Dosis an Persönlichem nachgelassen.

Aber überhaupt, die Hemmschwelle etwas zu bloggen ist gestiegen. Vermutlich sind es vor allem eigene Ansprüche. Dazu kommt die Konkurrenz durch Twitter. Früher gab es durchaus öfter mal Einträge mit 1-3 Sätzen. Sowas landet nun in aller Regel auf Twitter und geht an den reinen Blog-Lesern damit vorbei.

Wie auch immer. Soweit meine Gedankenbruckstücke am morgen zum 3. Geburtstag meines Blogs: Happy Birthday, Blog!

Und ihr denkt ans Grillen nachher…? 🙂

Weiterlesen3. Geburtstag des Blogs: Gedankenbruchstücke

Blog-Grillen am 27. Mai um 19:15 Uhr

In zwei Tagen steht der 3. Blog-Geburtstag an und da sich wieder ein paar gemeldet haben, die das gerne mit mir feiern würden, treffen wir uns am

Die Uhrzeit hat sich etwas nach hinten verschoben, weil ich nun nachmittags noch einen Termin in Stuttgart-Vahingen habe.

Ich bringe den Grill mit und die Grillkohle (dank nochmal für den Grill an Hubert). Grillfleisch oder (notfalls) auch Grillgemüse 😉 bringt bitte jeder selber mit.

Außerdem wäre es schön, wenn noch jemand nen Salat und jemand anderes Brot/Baguette mitbringen könnte. Freiwillige?

Ich hab auch gerade in Facebook ne Veranstaltung angelegt, der ihr gerne beitreten dürft. Vielleicht gibt’s so auf viralem Wege noch ein paar mehr Teilnehmer.

WeiterlesenBlog-Grillen am 27. Mai um 19:15 Uhr

Mein Blog wurde geherzt

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Mir war der gestrige „Ein ♥ für Blogs“-Tag ganz entgangen – bis ich erst den Artikel von Kai und dann den von Thomas gesehen haben, die beide meinen Blog so ins Herz geschlossen haben, dass sie ihn im entsprechenden Eintrag gewürdigt haben.

Bei Kai las ich die ersten ausführlichen Beschreibungen der empfohlenen Blogs und wurde dann immer neugieriger, was da wohl über meinen stehen wird. Ich scrollte runter und sah – nix. Oder besser gesagt diesen Satz hinter dem dann mein Blog verlinkt war:

aus den Charts

Ohne Kommentar meine Favorites aus den bekannten Blogs

Worte? Die fehlten mir dann erstmal für nen Moment. Schade, kein Kommentar zu meinem Blog – aber welche Ehre unter „den bekannten Blogs“ gelistet zu werden. 🙂

Auf jeden Fall eine nette Idee, diese Blog-Herzung.

WeiterlesenMein Blog wurde geherzt

Warme Ostern!

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Schon kurios. Letztes Jahr gab’s weiße Ostern mit 20 cm Neuschnee und dieses Jahr könnte man denken, es wäre schon Sommer. Gut, letztes Jahr war Ostern im März und diesmal im April, aber der Unterschied ist schon gravierend.

Wie auch immer, wünsche euch frohe Ostern – und dass ihr gesund bleibt: weder Sonnenbrand, noch Erkältung. Interessanterweise scheint ja trotz der Wärme eher letzteres rumzugehen. Ich bin auch gerade erst wieder (fast) auskuriert.

WeiterlesenWarme Ostern!

Tatort: Gesang der toten Dinge

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ich muss hier mal noch was zum Tatort letzten Sonntag loswerden: Der Gesang der toten Dinge. Ganz ehrlich: Ich fand ihn grauenhaft. Klar, manches war ganz lustig und ich bin ja auch für Nonsens-Comedy gerne mal zu haben, aber doch nicht im Tatort.

Da verfolgt der eine Polizist einen Verdächtigen und der tut so als sei er eine lebende Statue?! Die nackte Kanone, Austin Powers – da hätte das gepasst und ich guck die gerne.

Aber im Tatort war das ziemlich unpassend, zumal es ja nun wirklich nicht das einzige Komische an diesem Tatort war. Die Story mit dem Selbstmord vorgetäuschten Selbstmord Mord Selbstmord echtem Selbstmord, der trotzdem vorgetäuscht wurde, war ja auch etwas sehr konstruiert.

Sicher kein Tatort-Highlight. Wobei… bekifft wär’s vielleicht was gewesen.

WeiterlesenTatort: Gesang der toten Dinge

Liebe LIFT-Leser…

Liebe LIFT-Leserinnen und LIFT-Leser,

herzlich willkommen in meinem Blog. Wünsche viel Spaß beim Lesen und Diskutieren. Falls es Fragen gibt, einfach hier kommentieren.

LIFT April 2009 (2)

Für alle, die jetzt nicht wissen, worum es geht: der hier schon veröffentlichte Text ist in der aktuellen LIFT-Ausgabe (April 2009) erschienen.

WeiterlesenLiebe LIFT-Leser…

Die zehn besten Stuttgarter Blogs

Man freut sich ja natürlich, wenn man erfährt, dass es im Stuttgarter Stadtmagazin LIFT einen Artikel über die zehn besten Blogs aus Stuttgart geben soll und man selbst dabei ist. Leider wurde der Artikel dann immer wieder um eine Ausgabe verschoben. Nun soll Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude sein, aber so richtig Spaß macht es dann doch nicht Monat für Monat zu hoffen, dass der Artikel diesmal erscheint.

So ähnlich ging es auch Dirk Baranek, der den Artikel über die zehn besten Stuttgarter Blogs recherchiert und geschrieben hat. Daher hat er ihn nun selbst veröffentlicht – in seinem Blog.

Hier der Abschnitt über mich und meinen Blog:

Das Grünenblog

Anders als in den USA oder in Frankreich ist die deutsche Blogosphäre gar nicht so erpicht darauf, sich explizit politisch zu äußern. Irgendwie gibt es wohl die Angst, sich durch eindeutige Positionierung mehr Feinde als Freunde zu schaffen. Von solchen Selbstzweifeln ganz und gar unbeeindruckt ist Henning Schürig. Der macht momentan sein Diplom in BWL, bloggt unter www.henningschuerig.de/blog und ist bekennender Grüner. Man kann verfolgen, was ihn gerade wieder aufregt, wo’s im Studium klemmt oder auf welcher Sitzung er wieder war. Denn Schürig hat es inzwischen als Internetbeauftragter bis in den Vorstand der BaWü-Grünen gebracht und ist eifrig dabei, die “Netzbegrünung” zu organisieren. Ein Blog für Rotgrüne.

🙂

Nachtrag: Der Artikel erschien kurz danach doch noch (siehe Liebe LIFT-Leser).

WeiterlesenDie zehn besten Stuttgarter Blogs

1000 Tage

Heinz Erhardt wird heute 100 Jahre alt – oder wäre es geworden, wenn er noch lebte – und mein Blog erreicht mit diesem Tag ein Alter von 1000 Tagen.

Ich könnte jetzt lange Reden schwingen über das, was sich da so im Laufe der Zeit verändert hat – und was gleich geblieben ist – doch ich ziehe aus Vernunftgründen den Gang ins Bett vor. Ich wollte nur mal fragen, ob es Bedarf zum Feiern gibt. Der nächste Jahres-Geburtstag, der Dreijährige, wäre am 27. Mai.

Wäre ja nun durchaus im Bereich des Möglichen, dass es da bei den hier Anwesenden Feierbedarf gibt, der dann jetzt kundgetan werden sollte… 🙂

Weiterlesen1000 Tage