Ich vermisse das Bloggen

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinLeben
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ob ihr’s glaubt oder nicht, aber ich vermisse das Bloggen schon sehr – auch wenn ich ja alle paar Tage was schreibe. Aber insbesondere zu politischen Themen hab ich mir selbst gerade mehr oder weniger nen Maulkorb verpasst, wie ihr sicher auch an den zuletzt gebloggten Themen gemerkt habt.

TippenDas gibt dann ja meist Debatten – was ja toll ist, aber halt Zeit frisst und wo ich den Kopf nicht wirklich freihabe und immer gucken will, ob jemand was Neues kommentiert hat.

Aber bald ist’s vorbei. Dann ist die Diplomarbeit abgegeben und ich kann wieder hemmungslos bloggen. 🙂

(Bis dann die nächsten Herausforderungen anstehen, aber das ist noch offen.)

WeiterlesenIch vermisse das Bloggen

Ruhigere Zeiten hier im Blog

Hier wird’s die nächste Zeit definitiv erstmal ruhiger. Es wäre zwar spannend, die Koalitionsverhandlungen der schwarz-gelben Regierung intensiv im Blog zu begleiten, aber ich muss mich jetzt noch mehr als die letzten Wochen auf meine Diplomarbeit konzentrieren.

Was nicht heißt, dass es ausgeschlossen ist, dass ich mich hier zu Wort melde – ob nun zu schwarz-gelb oder was anderem. Aber eher kürzer und auch mal für ne Weile lieber nicht damit rechnen. Entsprechend misch ich mich auch weniger in die Diskussionen in den Kommentaren ein.

Was danach wird, sehen wir danach.

WeiterlesenRuhigere Zeiten hier im Blog

Nacharmung

Aus einem Kommentar, den ich in dem Spam-Filter zum Fressen gegeben habe:

Zur Nacharmung empfohlen!!!!

Was das bedeutet, bleibt eurer Fantasie überlassen. Ich denke spontan daran, dass man später noch (weitere?) Arme hinzufügt.

WeiterlesenNacharmung

Warum ich nicht blogge…

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Wenn ich nichts blogge, kann das verschiedene Ursachen haben. Immerhin hab ich euch ja schon ein bisschen daran gewöhnt, dass es mal ein, zwei oder drei Tage Funkstille Blogstille geben kann.

Zuvor wurde ich ja nach einem Tag ohne Eintrag meist auf ICQ mit besorgten Nachfragen konfrontiert – was ich gleichermaßen nett wie irritierend fand.

Soweit ich das aktuell überblicke dürfte es in etwa folgende Gründe geben, wenn ich nicht blogge:

  • Keine Zeit zu bloggen.
  • Keine Themen bei denen es mir in den Fingern juckt.
  • Themen und Zeit – aber keine Lust.
  • Schlechte Laune.
  • Zu große Müdigkeit.
  • Zu gute Laune.
  • Kein (richtiger) Internetzugang zur Hand.

Kombinieren lassen sich die Gründe zudem auch noch. Oft gibt es Tage an denen ich Themen für fünf Einträge hätte, aber ein, zwei Tage später will ich die irgendwie nicht mehr bloggen.

Bloggen ist Bauchsache. Jedenfalls bei mir.

Und wenn das nächste Mal jemand fragt, kann ich einfach auf diesen Eintrag verweisen. Wann welcher Grund vorliegt, kriegen die, die es angeht, sowieso mit. Dem Rest muss das hier reichen. 🙂

Nachtrag: Manchmal – aber eher selten – passiert es auch, dass ich einem kurz zuvor geschriebenen Eintrag nicht die Aufmerksamkeit nehmen möchte.

WeiterlesenWarum ich nicht blogge…

Neue Herausforderungen – what’s next?

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:5 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Gestern war mein letzter Arbeitstag bei NETFORMIC. Einige von euch haben das vielleicht durch Xing schon vorher mitbekommen. Eigentlich endete mein (Neben-)Job bereits zum 30. Juni*, wir haben aber ein paar Stunden noch in den Juli rübergeschoben, weil ich noch ein paar abgegebene Aufgaben im Web-2.0-Bereich beratend begleitet habe.

Dabei habe ich auch noch einmal besonders gemerkt wie sehr mir ein (richtiger) Job in der Beratung im Online-Bereich liegen würde. Am liebsten natürlich bei meinen Schwerpunkten Web 2.0 und Online-Marketing. Intensive Arbeit mit Menschen verbunden mit meinen Lieblingsthemen – was Passenderes scheint’s mir für mich nicht zu geben.

Aktiv nach einem Job suche ich derzeit noch nicht, weil ich noch einiges an der Diplomarbeit zu tun habe und daher die Zeit aktuell lieber dort reinstecke. Aber ich freue mich, dass über Xing auch jetzt schon immer wieder mal Anfragen und Angebote kommen.

Wenn sich da eine schöne Stelle für mich ergibt, dann brauche ich mit der aktiven Suche gar nicht erst beginnen. Web 2.0 sei Dank! 🙂

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was als Nächstes kommt… 🙂

* Und eigentlich war da auch mal das Ende der Diplomarbeit angedacht.

WeiterlesenNeue Herausforderungen – what’s next?

Anfrage Gastbeitrag Krisenseminare

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Also, manchmal fällt mir ja echt nichts ein, was ich in den Blog schreiben könnte. Aber manchmal hab ich auch drei Themen auf einmal und blogge dann oft nur eins, um euch nicht quantitativ zu überfordern. Manchmal taucht eines der Themen dann in einem anderen Blog auf, wo ich schreibe.

Aber generell ist es schon so, dass mir eigentlich genug einfällt und ich nicht den Content fremder Leute brauche. Daher dachte ich bei einer Mail mit dem Betreff „Anfrage Gastbeitrag“ auch, das wäre – mal wieder – die Anfrage, ob ich woanders was schreiben kann.

Da kommen immer wieder mal so Mails. Teilweise von Bekannten und ich werde gebeten, dauerhafter Co-Autor eines Blogs zu werden und teilweise auch mal Anfragen für einzelne Beiträge.

Hier will die gute Frau aber einen Beitrag von sich bei mir veröffentlichen. Und als ob ich ihr damit nicht schon genug nen Gefallen tue (schließlich lehne ich dauernd Bitten um Veröffentlichung – auch von Freunden – ab), will sie auch noch zwei Links zu sich haben.

Sehr geehrter Herr Schuerig,

ich bin auf Ihre Website www.henningschuerig.de gestoßen und möchte Ihnen folgenden Vorschlag machen:

Ich würde gerne für Ihren Blog einen Gastbeitrag (ca. 300 Wörter) schreiben zB „Krisenseminare“ – ein kritischer Artikel zur derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise, diesen können Sie auf Ihrer Website veröffentlichen, dafür bekommen wir zwei Links aus dem Text auf unsere Website.

Der Vorteil für Sie: Sie erweitern Ihr Angebot um themenrelevanten Text, der Ihnen auch zusätzlich Besucher bringen kann.

Natürlich können auch Sie einen Beitrag auf meinem Blog veröffentlichen.

Sind Sie daran interessiert?

Mit freundlichen Grüßen
Lisa S…

Nein, danke!

Was auch immer „Krisenseminare“ eigentlich sein sollen. Vermutlich machen die da noch Werbung für irgendwelche dubiosen Seminare mit denen sie armen, verunsicherten Leuten das Geld aus der Tasche ziehen.

WeiterlesenAnfrage Gastbeitrag Krisenseminare

Bielefeld-Verschwörung

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:20 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Die Bielefeld-Verschwörung ist ja vermutlich den meisten ein Begriff. Bielefeld? Gibt’s nicht. So lautet sie kurz zusammengefasst. Nun war ich aufgrund eines Blog-Eintrags eben auf dem Wikipedia-Artikel zur Bielefeld-Verschwörung und lese:

Die Bielefeldverschwörung ist eine Satire, die die Existenz der Stadt Bielefeld anzweifelt, um die in sich geschlossene unangreifbare Argumentationsstruktur von Verschwörungstheorien auf humorvolle Weise herauszustellen.

Die Bielefeldverschwörung wurde erstmals 1994 im deutschsprachigen Usenet veröffentlicht, kursiert seither als Running Gag im Internet und wurde so Teil der Internet-Folklore, die zur Netzkultur gehört.

Neu war mir daran erstens der Hintergrund, warum diese Verschwörungstheorie existiert und außerdem, dass sie zur Internet-Folklore bzw. zur Netzkultur gehört.

Ich dachte, das wär so ne ganz normale, handelsübliche Verschwörungstheorie. Und jetzt ist das so’n Internetdingens. Und ich hab’s nicht mal gewusst.

Außerdem war ich schon in Bielefeld. Hab sogar Verwandte dort. Beweisen kann ich das jetzt allerdings gerade nicht…

WeiterlesenBielefeld-Verschwörung

Öko-Klamotten – Green Fashion – Mode-Messe

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:12 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Ökologisch korrekte Kleidung, die noch dazu unter fairen Arbeitsbedingungen gefertigt wurde? Dafür gibt’s sogar eine eigene Messe in Berlin – thekey.to.

Gerade auf gruene.de gelesen:

Mode, die fair gehandelt ist und ökologisch produziert wurde? Das hat nichts mit ödem Stricklook zu tun. Auf der Berliner Messe Thekey.to präsentieren Ökolabels witzige Ideen und innovatives Design. Schirmherrin ist Renate Künast

Wer also ökologisch und sozial korrekt einkaufen möchte und dabei schicke Klamotten tragen möchte, sollte dort bestimmt mal vorbeischauen.

Es werden nur ökologisch angebaute Rohstoffe verwendet und versucht, so umweltfreundlich wie möglich zu produzieren. Klingt gut und sieht auch gut aus.

WeiterlesenÖko-Klamotten – Green Fashion – Mode-Messe

Zensursula-Demo in Stuttgart

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Am Samstag waren in verschiedenen Städten in Deutschland recht spontan kleine Demos oder Mahnwachen gegen das Netzsperren-Gesetz von Zensursula angesagt – so auch in Stuttgart. Ich erfuhr das kurzfristig über eine Facebook-Statusmeldung unseres Grünen-Kreisvorsitzenden Philipp Franke und hab’s dann per Twitter weiterverbreitet. Etwas später kam noch eine Mail über den Henning Schürig auf der Zensursula-Demo in Stuttgart (Bild von Trixy Freude)Grüne-Jugend-Stuttgart-Verteiler.

Ich war nicht gleich zu Beginn der Demo da und musste erstmal suchen. Beim suchenden Blick nach Straßennamen sah ich dann ganz still eine Menschentraube etwas weiter stehen. Das musste die Demo sein.

Tatsächlich, sie war es. Sofort traf ich ein paar Bekannte, bevor ich mich zur Grünen Jugend (GJ) durchschlagen konnte. Es klärte sich auch schnell, warum es so leise war: Megaphon-Benutzung war von der Polizei nicht erlaubt worden. Oder womöglich nicht angemeldet worden? Angemeldet war nämlich wohl eine Mahnwache mit 30 Leuten. Gekommen waren schätzungsweise 200-300 – auf den Videos sah es allerdings eher nach 500 aus.

Grüne-Jugend-Fahne bei der Zensursula-Demo in StuttgartNeben der Grünen Jugend Stuttgart war noch ein Grüner aus Ehingen angereist und auch die Linkspartei und die Julis waren vertreten. Der ältere Herr von der Linkspartei schien mir jedoch alleine da zu sein.

Auch ein Demozug war von der Polizei nicht vorgesehen. Irgendwann ist man aber doch mal spontan eine Runde um den Block – und damit über die Königstraße – gezogen. Die Fahnen von Julis und Linkspartei blieben beim eigentlichen Versammlungsort. Die grüne und die GJ-Fahne waren mit unterwegs.
Inzwischen hatten sich auch zwei Demo-Sprüche so halb etabliert: „Stoppt die Internetzensur!“ und „Nur Diktatur braucht Zensur!“

War ne ganz nette Sache, aber man merkte schon sehr deutlich, dass das Ganze sehr spontan organisiert war. Es war auch vor allem die Stuttgarter Web-Szene gekommen und so mancher Dialog schreckte weniger web-affine Menschen (also „Normale“ ;-)) eher ab („Wie ist dein Username?“ statt nach dem realen Namen zu fragen).

Ich hab vorgeschlagen, so eine Demo in den nächsten Monaten von grüner Seite aus nochmal größer aufzuziehen. Das wäre vor der Bundestagswahl sicher ein gutes Signal und man müsste da dann gucken, möglichst breite Teile der Bevölkerung zu mobilisieren.

Fotos von der Demo gibt’s in meinem flickr-Account und auch bei Harald Amelung, Frank Stohl und den Julis.

WeiterlesenZensursula-Demo in Stuttgart

Hennings Video-Podcast #005: WUMS deinen Blog!

Vielleicht habt ihr’s schon gesehen? Das WUMS! Nein, nicht auf der Straße auf den Plakaten. Oben rechts hier im Blog. Was es damit auf sich hat, wo das herkommt und wie ihr das auch haben könnt, das erfahrt ihr in meinem Video-Podcast Nr. 005: WUMS deinen Blog!

Ihr braucht natürlich den Link zur Anleitung – das war er. 😉

Am 7. Juni bei Kommunal- und Europawahl: GRÜN!

WeiterlesenHennings Video-Podcast #005: WUMS deinen Blog!