Zensur bei Christiansen

Normalerweise ist die Sendung von Sabine Christiansen live. Vergangenen Sonntag wurde sie wegen Terminproblemen der Gäste aufgezeichnet. Und wie ich soeben bei LobbyControl gelesen habe, wurde das offenbar prompt zur Zensur genutzt.
EnBW-Chef Utz Claassen wollte offenbar das Saubermann-Image von FDP-Justizminister Ulrich Goll in Sachen WM-Tickets korrigieren. Der hat bisher nämlich erklärt, nichts angenommen zu haben. Claassen wollte nun der Öffentlichkeit über die Christiansen-Sendung bekannt machen, dass er gebeten wurde, für Goll Tickets zu besorgen. Diese Passage wurde allerdings vor der Ausstrahlung rausgeschnitten.

Sehr kurios klingt die Begründung vom NDR für diese Zensur. LobbyControl zitiert die Süddeutsche Zeitung (SZ):
Claassen, betonte NDR-Sprecher Martin Gartzke, habe „Behauptungen über ein Mitglied der baden-württembergischen Landesregierung“ aufgestellt, „deren Wahrheitsgehalt Sabine Christiansen während der Aufzeichnung nicht überprüfen konnte und der sich auch bis zur Ausstrahlung der Sendung nicht abschließend hat klären lassen“.

Hatte jemand bisher das Gefühl, dass jede Aussage in der Sendung von Sabine Christiansen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft wurde? Hatte jemand bei dieser Sendung vom letzten Sonntag das Gefühl, dass alle ausgestrahlten Statements immer der Wahrheit entsprachen? Wenn nein, wieso dann, wenn es sich um den FDP-Justizminister handelt?

(Bemerkt durch kulturblog.de)

WeiterlesenZensur bei Christiansen

Spreeblick und die Glaubwürdigkeit

  • Beitrags-Kategorie:FundsachenWeb
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Wer mal hören will, wie Spreeblick in seine Glaubwürdigkeit reingescheitert ist, der sollte sich hier ihren neuesten Podcast von heute anhören. Die Aufnahme entstand an dem Abend, wo sie den Grimme-Online-Award Spezial gewonnen haben. Wer Spreeblick noch nicht kennt: angucken, -hören, lesen!

WeiterlesenSpreeblick und die Glaubwürdigkeit

Fußballerei

Ich kann der ganzen WM ja nichts abgewinnen, aber gerade deshalb muss ich hier nochmal ein paar Fundstücke zum Thema präsentieren:
Für Geld, da kannst du alles kaufen, auch Leute, die dem Ball nachlaufen. (Quelle)

In Köln und Dortmund gab es getürkte Flugblätter mit Verhaltensregeln in der WM-Bannmeile. Ein Beispiel: “Wenn Sie beim Einkaufen gezwungen sind Fremdprodukte zu kaufen, so achten Sie auf dem Nachhauseweg darauf diese nicht offen zur Schau zu stellen.” War nur Satire, aber auch nicht so weit weg von der Realität. Hyundai ist offizieller Autoausrüster der WM. Auch Busse stellen sie her, doch werden die dummerweise nicht nach Europa importiert. Was macht man also? Man nimmt Busse von Mercedes, klebt Hyundai rauf und montiert den Stern aus dem Lenkrad. Kein Witz.

WeiterlesenFußballerei

Klebeminister

Dass er eigentlich Minister für Bauen und Verkehr ist hatte der nordrhein-westfälische CDU-Politiker Oliver Wittke während einer Landtagssitzung offenbar etwas vergessen. Zumindest schien das für mindestens 15 Minuten nicht seine wichtigste Funktion zu sein. Lieber Fußballbildchen in Sammelhefte einkleben als der Debatte zur Arbeitsmarktpolitik zuzuhören.
“Anonyme Paniniker” brauchen wir wohl nicht, aber wie wär’s, wenn der werte Herr Minister das einfach zu Hause macht? Er sollte sich auch darüber im Klaren sein, was er damit nach außen vermittelt: Absolutes Desinteresse. Zeitung lesen hätte wenigstens was mit Politik zu tun. Solange es dann nicht der Sportteil ist.
So wirkt man der Politikverdrossenheit jedenfalls nicht entgegen. Aber vielleicht mit Ministern zum Einkleben? Wie wär’s mit der Rubrik “Ehemalige Bauminister von NRW”?

WeiterlesenKlebeminister

Baden-Württemberg: Kurz vorm Sommer Schnee

Durch netzpolitik.org drauf aufmerksam geworden, habe ich gerade beim SWR gelesen, dass zwei Tage vor dem offiziellen Sommerbeginn in Baden-Württemberg wieder der Winter eingebrochen ist.

An der Uni Stuttgart hat der andauernde Regen hingegen zu Hochwasser im Hörsaal geführt. Eine Vorlesung musste ausfallen. Letztes Jahr am 28. Mai hatten wir in BaWü noch 31,5 °C.

Nicht genug also, dass der April diesmal in den Mai gewandert ist, das Aprilwetter fällt auch noch heftiger aus als gewohnt. Klimawandel? Nein, das ist doch nur so ein Gewäsch von grünen Spinnern!

WeiterlesenBaden-Württemberg: Kurz vorm Sommer Schnee

Kabarett: Volker Pispers

Vor ein paar Jahren habe ich mal im WDR den Kabarettisten Volker Pispers entdeckt. Sehr tolles, politisches Kabarett! Eben habe ich bei sapere aude ein Video von ihm entdeckt. Das muss ich euch natürlich empfehlen. Wem’s gefällt für den habe ich hier noch zwei Links: Bei dem einen beschäftigt er sich mit Merkel und beim anderen geht’s um Antiamerikanismus, aber nicht den oberflächlichen. 🙂

WeiterlesenKabarett: Volker Pispers