Bloggertreffen mit dem Staatsministerium/ Landesmarketing Baden-Württemberg

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinWeb
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Zum zweiten Mal hatte gestern das Staatsministerium Baden-Württemberg bzw. genauer gesagt die Abteilung Landesmarketing zu einem Bloggertreffen eingeladen. Wegen Renovierungsarbeiten in der Villa Reitzenstein (wo das StaMi normal sitzt) ging es diesmal in die Filmakademie Ludwigsburg. Wer schon um 16 Uhr da sein konnte, hatte die Gelegenheit für eine Führung. Ich kam erst zum eigentlichen Kerntreffen um 17 Uhr und möchte kurz davon berichten.

Bloggertreffen Staatsministerium/Landesmarketing Baden-Württemberg, Namensschild Henning Schürig

Drei Gründe, weshalb das Bloggertreffen vom Landesmarketing generell eine gute Sache ist:

  • Das Landesmarketing bekommt ehrliches Feedback und Tipps von etablierten Meinungsführern aus der Szene.
  • Die Blogger bekommen interessante Einblicke hinter die Kulissen und Stoff, den sie weitertragen können (wovon auch wieder das Landesmarketing profitiert).
  • Die Blogger treffen sich untereinander (in nicht allzu großem Rahmen).

Die Atmosphäre empfand ich als sehr locker und offen – und durchaus auch kritisch. Wenngleich man auch deutlich gemerkt hat, dass es nicht das erste Aufeinandertreffen war. So gab es ja nach dem ersten Bloggertreffen neben einer Einladung zu einer Pressekonferenz zum Start der neuen baden-wuerttemberg.de auch eine starke Präsenz auf BarCamps und ähnlichen Veranstaltungen durch das BW-jetzt-Team, insbesondere Susanne Krieg.

Neben dem sehr offenen und kritischen Austausch und dem Treffen der anderen Blogger, hat es mir auch sehr gefallen, dass wir ein paar Arbeiten der Filmakademie gezeigt bekommen haben. Denn ich kannte zwar die tollen Filmchen mit den runden Tieren schon, aber erst jetzt weiß ich, dass daraus eine Firma entstanden ist. Solche Hintergrundinfos, die nicht schon groß bekannt sind, bringen den Bloggern neuen Stoff zum Bloggen und bringen gleichzeitig das Landesmarketing voran, da sich tolle Produkte aus dem Land weiterverbreiten.

Weiter so, Landesmarketing!

WeiterlesenBloggertreffen mit dem Staatsministerium/ Landesmarketing Baden-Württemberg

Blogger-Plätze bei der grünen BDK Dortmund

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Was es letztes Mal für den grünen Bundesparteitag (BDK) in Erfurt gab, gibt es auch wieder für den in Dortmund. Wieder gibt es fünf Plätze für Bloggerinnen und Blogger, die gerne von der BDK berichten möchten, aber denen die Kosten für Fahrt und Übernachtung zu hoch sind. Alle anderen können sich gerne auch als Gäste oder Presse anmelden, kostet nichts – im Gegensatz zur CDU.

Die BDK in Dortmund findet vom 23. bis 25. Januar 2009 statt. Ich werd diesmal leider nicht dabei sein können. Aber spannend wird’s trotzdem: Wir stellen unsere bundesweite Europaliste auf, das heißt wer für uns ins Europa-Parlament einziehen darf. Außerdem diskutieren und beschließen wir unser Wahlprogramm zur Europa-Wahl, die am 7. Juni 2009 zeitgleich mit der Kommunalwahl in Baden-Württemberg stattfinden wird.

Gerade für europa-affine Bloggerinnen und Blogger also sehr interessant. Bis zum 21. Dezember könnt ihr euch noch bewerben.

WeiterlesenBlogger-Plätze bei der grünen BDK Dortmund

OMD 2008: Menschen, Medien, Marketing

  • Beitrags-Kategorie:LebenWeb
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Zwei Tage OMD, wenig Schlaf, viele Menschen.

Weil der Schlaf so wenig war, schreibe ich auch erst jetzt. Die letzte Nacht hatte bei mir 13 Stunden, aber so richtig wach bin ich jetzt immer noch nicht. Die OMD war für mich absolut genial. Mein Lieblingsstand war definitiv die Blogger-Area (sponsored by roccatune) mit Kaffee von Sonntagmorgen und jeder Menge Bionade und Thai-Bier.

Aber nicht weil der Stand so toll war, sondern vor allem der Menschen wegen. Ich hab an den verschiedensten Stellen auf der Messe Leute getroffen, die ich (mal nur online, mal auch offline) kannte, aber nirgendwo war das so häufig wie in der Blogger-Area, die daher auch oft etwas klein bzw. eng geraten war.

Meine Highlights waren Tina, Robert Basic und Oliver Überholz. Letzteren hätte ich gar nicht erkannt, hatte bisher auch nicht viel mit ihm zu tun. Ich musterte ihn gerade aus ein paar Metern Entfernung, er merkte das trotz seines Gesprächs mit Robert wohl und sah mich fragend an. „Ich guck nur, ob ich dich eventuell irgendwie kenne“, meinte ich sinngemäß. „Henning?“, fragte er. „Ja“, antworte ich leicht irritiert. „Henning Schürig?“, fragte er. „Ja“, antwortete ich noch ein wenig irritierter.

Seine Neugier war damit wohl gestillt, aber ich hatte keine Ahnung, wer dieser Typ nun war, der da mit Robert stand und mich kannte. Das haben wir dann auch noch geklärt und uns später recht lange über Politik und Web 2.0 unterhalten. Genau zu dem Thema will Robert mich übrigens interviewen. Bin mal gespannt.

Tina kannte ich von all den Menschen, die ich dort getroffen habe und noch nicht persönlich kannte, wohl bereits am besten. Von ihrem Stand (metapeople) hab ich dann auch die einzige Tüte mitgenommen. Darin war eine geheimnisvolle Box, ein Kochlöffel und Papierkrams. Beim weiteren Rundgang gesellte sich ein Faltblatt zum Thema Social-Media-Monitoring dazu. Allerdings hab ich die Tüte dann am Ende in der Blogger-Area stehengelassen vergessen.

Außerdem habe ich noch Nico Lumma, Jens Matheuszik, Kathrin Grannemann und Frank Herold, die ich alle online bereits mehr oder weniger kannte, persönlich kennengelernt.

Aber auch sonst war es sehr spannend und interessant. Ich hätte locker noch zwei Tage dranhängen können. Nur mein Körper hätte irgendwann nicht mehr mitgemacht. Aber interessante Themen und Menschen gab es genug. Ich hatte ganz oft übrigens das Gefühl, das Gesicht von jemandem irgendwoher zu kennen. Wahrscheinlich hat es oft sogar gestimmt, aber die Twitter-Bilder sind halt so klitzeklein (wie ich beim Live-Blogging von der OMD im NETFORMIC-Blog schon schrieb). Irgendwie schien an jeder Ecke Sascha Lobo zu stehen und auch Thomas Promny habe ich sehr oft gesehen. Allerdings sind die beiden ja auch sehr auffällig.

Unerwähnt blieb jetzt, dass…

  • …ich noch vor der Party am ersten Abend mit zwei Messern auf mein Essen losgegangen bin. Als ich merkte, dass ich in der linken Hand ein Messer halte, habe ich prompt den Inhalt meiner Hände getauscht und war dann irritiert als ich schon wieder ein Messer in den Händen hielt. Ein Kollege wollte gerade schon ein Foto machen.
  • …ich während der OMD einen NETFORMIC-Kollegen zum Twittern gebracht habe. Welcome @MrPoko!
  • …dass sich am ersten Abend aus einem Gespräch in der Blogger-Area aus verschiedenen Faktoren bei Stephan die Idee bildete, zu dem befreiphone-SEO-Wettbewerb AdWords-Anzeigen zu schalten und andere Agenturen dies dann nachgemacht haben.
  • …ich in der Blogger-Area fotografisch erwischt wurde.
  • …ich zahlreiche Leute hier gar nicht erwähnt habe. Gruß an Ibo übrigens noch!

Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall sehr gerne wieder dabei. Und dann versuche ich wenigstens die Tage vor der Messe ordentlich zu schlafen…

Update: Ein paar wenige Fotos hab ich mit dem Handy gemacht und bei flickr hochgeladen.

WeiterlesenOMD 2008: Menschen, Medien, Marketing

Stuttgarter Blogs

Im Zuge des Nachdenkens über meine – immer noch nicht erfolgte – Blogroll-Überarbeitung kam mir die Idee eine extra Blog-Seite (rechts am Rand, wie Über diesen Blog) zu machen, die Stuttgarter Blogs auflistet.

Und wie sammelt man die? Am besten natürlich user generated. Schreibt also einfach hier in die Kommentare rein. Ich fang schon mal an. Sortiert wird nach Stuttgart und Region Stuttgart. Wer also in den Kreisen Göppingen, Ludwigsburg, Böblingen, Esslingen oder dem Rems-Murr-Kreis wohnt, darf auch mitmachen.

Hier nun mein Anfang:

WeiterlesenStuttgarter Blogs

Geld verdienen mit Blogs – Wieviel?

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinWeb
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Lange ersehnt und endlich da! Robert Basic hat die Zeit gefunden, seine Umfrage zu Blogeinnahmen auszuwerten.

Robert hat die Daten von 47 Blogs verwertet und die Ergebnisse sind sehr interessant. Google AdSense zum Beispiel wird zwar sehr breit eingesetzt, generiert aber verhältnismäßig wenig Einnahmen. Ein großer Trumpf hingegen ist Sponsoring. Das Alter eines Blogs spielt eine erhebliche Rolle. Unter zehn Monaten verdient kaum einer nennenswerte Beträge.

Hohe Besucherzahlen sind natürlich hilfreich, aber die höchsten Einnahmen generieren bei dieser Datenbasis andere Blogs. Es kommt eben auch darauf an, was man aus seinem Traffic macht.

Zwei Beispiele hierzu: Robert selbst verdient pro Seitenaufruf im Schnitt 0,46 US-Cent und der beste Blog satte 11,44 US-Cent.
Zur Verdeutlichung: Ich hatte im Dezember laut blogcounter.de 15.102 Seitenabrufe, hätte mit Roberts Schnitt also $ 69,47 verdient und mit dem anderen Schnitt $ 1727,67.

Die Details gibt’s bei Robert, der auch ein paar Grafiken dazu erstellt hat. Auf jeden Fall sehr interessante Zusammenhänge, gerade für Leute wie mich, die derzeit was in die Richtung starten wollen. Danke übrigens für eure Themenvorschläge, auch per Mail und ICQ.

Wer selber die Daten auswerten will, findet hier die dazugehörige Excel-Tabelle.

WeiterlesenGeld verdienen mit Blogs – Wieviel?

Blogger-Stöckchen

  • Beitrags-Kategorie:AllgemeinWeb
  • Beitrags-Kommentare:15 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Marketing-blog.biz hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Das bedeutet, dass ich jetzt die folgenden Fragen beantworte, wie zuvor schon viele andere und dieses „Stöckchen“ dann an vier andere Blogger weiter“werfe“.

Warum bloggst du?

Och, wer weiß das schon so genau?! Hab das ne Weile beobachtet, erst eher aus der Ferne und zufällig, dann bewusst und näher dran. Hab dann ne ganze Weile überlegt und es dann einfach gemacht. Ist doch toll, wenn das, was man schreibt von vielen anderen gelesen wird. Meine politische Meinung hab ich schon vorher oft verbreitet und nun eben auch die zu anderen Dingen. Schöne Sache das! Macht echt Spaß.

Seit wann bloggst du?

Seit dem 27. Mai 2006 so gegen 19 Uhr.

Selbstportrait?

24 Jahre, Student, 10. Semester, BWL technisch orientiert, hätte vermutlich eher Jura studieren sollen, Grüner, Hobby-Politiker, ehemaliger Landtagskandidat, Internet-Junkie seit 1997, Studiengebühren-Gegner, Single, will auf jeden Fall mal Kinder, geboren in Bottrop im Ruhrgebiet, weder Wehr- noch Zivildienst gemacht, Beamtenkind, Haarspalter, aufgewachsen im Landkreis Celle (Niedersachsen), Stromberg-Fan, war drei Jahre im Fakultätsrat an der Uni, ein paar Nebenjobs im Bereich Webdesign gehabt, wohne in Stuttgart, habe zwei Aquarien, besitze eine Maus, die seit 16 Jahren gut funktioniert (nur einmal Kugel austauschen, die war abgenutzt), trinke lieber Cocktails als Bier, Nachtmensch, Besitzer eines Spreeblick-T-Shirts und einer handsignierten Toni-Mahoni-CD, geboren am 11. November und ich höre gerade Radio.

Warum lesen deine Leser deinen Blog?

Ziemliche viele, weil sie an Stoibers Sprachtalent interessiert sind und bei Google danach suchen. Manche geben auch ganz kuriose Sachen ein und landen bei mir (fahne rot gelb frau 3 beine oder wo leben in italien wenige menschen). Tja, und der Rest? Weil ich einfach so interessante Sachen schreibe? 😉 Einer meiner Leser findet jedenfalls, dass ich „schöne, politische, private, interessante, außergewöhnliche und spannende Berichte“ schreibe.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?

stoiber.mp3, davor technogirl, davor stuttgart fotos und davor „wer bin ich?“ situation.

Welcher deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Hm, gute Frage. Der hier zum Beispiel. Und der. Ach, viele eigentlich. Dafür kriegen manche viel Aufmerksamkeit, die es nicht so verdient haben, wie der hier. Insgesamt bin ich aber ganz zufrieden.

Dein aktuelles Lieblings-Blog?

Hmm… Basicthinking hat die Ehre. Scheint gerade leider wieder von Spammern in die Knie gezwungen worden zu sein. Aber auch Spreeblick besuche ich täglich, aber da reizt mich vor allem der Audio-Podcast.

An welche vier Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

Magerquark, Schauplatz, SoWhy und Mann², weil’s alles auch eher kleinere Blogs sind und ich sie mehr oder weniger regelmäßig lese.

WeiterlesenBlogger-Stöckchen

Webmontag vorbei…

  • Beitrags-Kategorie:StuttgartWeb
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Ich bin müde und nass, aber es war toll. Das wäre die Kurzzusammenfassung. Müde weil es spät geworden ist (vor ner Stunde nach Hause gekommen) und nass weil es regnet wie Sau.

Und toll? Es gab zwar kein WLAN (siehe unten), aber ich konnte doch einiges live bloggen und die schon geflickrten Bilder von mir und Simon Müller wurden am Beamer kurz gezeigt. Bei den Vorträgen war einiges Interessantes dabei, vieles, was ich schon wusste und einiges, was ich nicht verstanden habe. Also eine gute Mischung.

Lange geredet habe ich vor allem mit den Herausgebern vom Stuttgart-Blog, hab Stephan Sigloch von Netformic mal wieder gesehen, ne Weile mit Heiner Wittmann geredet, der das Ganze in Stuttgart angestoßen hat und noch mehr oder weniger flüchtig einzelne Leute kennen gelernt. Allerdings waren es insgesamt sehr viele Leute und wir saßen anfangs etwas abseits, weil alles schon voll war. Es waren einige S-Blog-Autoren da, die dann aber schon wieder weg waren bevor ich mit ihnen geredet habe. Aber dafür saßen einige künftige Autoren mit am Tisch. Da wird was auf uns zukommen, denke ich…

Die Themen an den Tischen gingen von Stadtblogs über rechtliche Aspekte als Blog-/Forenbetreiber bis hin zu barrierefreien Captchas und Fußball-WM 2006.

Leider wurden wir um 1:30 Uhr durch Licht ausschalten aus dem Literaturhaus rausgeschmissen. Schade… aber am 23.10. soll es in der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart wieder den nächsten Webmontag geben. Das jedenfalls hat Heiner Wittmann verraten. Ich freu mich schon.

Hier nochmal der Link zu meinen Fotos vom Webmontag in Stuttgart, ich hab eben noch einige zusätzlich hochgeladen zu denen, die ich von dort aus schon hochgeladen hatte.

IMG_3447

Mehr hier…

Und hier auch nochmal der Hinweis auf den quasi offiziellen Live-Blog, der auf dem Stuttgart-Blog zu finden ist. Dort wurde auch relativ ausführlich auf die Inhalte der Vorträge eingegangen, was ich hier daher gelassen habe.

Und an diejenigen Leser hier, die der ganze Webmontag jetzt nicht interessiert hat: Es ist vorbei!

P.S.: Wenn ich hier so lese, was man alles falsch machen kann, haben wir wohl alles richtig gemacht…

WeiterlesenWebmontag vorbei…