Der Blog

Endlich! Und ich hätte es beinahe verpasst. Endlich heißt es ganz offiziell auch „der Blog“. Laut der neuesten Duden-Auflage ist nun beides korrekt: das Blog und der Blog.

Ich musste mir da ja schon so einiges anhören. Witzigerweise hab ich in letzter Zeit hin und wieder sogar „das“ gesagt. Ich finde aber immer noch, dass „der Blog“ viel mehr die Persönlichkeit eines Blogs betont als „das Blog“. Das klingt so herzlos.

{lang: 'de'}

11 Responses to “Der Blog”

  1. niels | zeineku.de

    Bislang habe ich der Blog von Dir ja ganz gerne gelesen, aber nach diesem Statement muß ich nochmal überlegen, ob ich nicht etwas aufräumen sollte in den Feeds. ;-)

  2. niels | zeineku.de

    Naja. Die Gegenbegründung, „der Blog“ sei sexistisch wegen Überbetonung des maskulinen Gepräge der Bloggerei, hielte ich für ebenso überzeugend…

    Aber vielen Dank dafür, daß der Benachrichtigungshäkchen weg ist.

  3. Das Begründung hatte ich ja noch gar nicht gehört. Allerdings würde das ja dann zu „die Blog“ führen und das klingt ja erst recht komisch.

    P.S.: Wegen die Häkchen, bedank dich bei das Umfrage.

  4. Der Blog, natürlich. Alles andere klingt ja schon falsch.

    (Aber ‚Herzlos!‘ ist natürlich ein Killerargument! :p )

  5. Wenn ich „der“ nimmer verwenden soll, weil es sexistisch maskuline Merkmale überbetonen würde, darf ich dann auch nicht mehr „der Baum“, „der Ofen“, „der Computer“ sagen? xD
    Nene, „der Blog“ klingt auch viel richtiger. Das ist wie zu argumentieren, dass es „das Butter“ heißen muss, weil „die Butter“ betone die Weichheit der Butter und stelle damit einen sexistischen Vergleich zu Frauen her ^^

  6. niels | zeineku.de

    Na, mit „genauso überzeugend“ meinte ich ja auch „kaum schlagkräftig“.

    Ich bleibe dabei, daß „das Weblog“ viel besser klingt, weil die deutschen Begriffe „Weblog“ und „Blog“ sprachlich „Logbuch“ nahestehen, was bekanntlich neutrum ist.

  7. Aber Neutrum ist es nur, weil am Ende „buch“ steht und wir reden hier ja nicht über das Blogbuch, sondern über den Blog.

    Das Tischbein – wegen das Bein. Aber trotzdem der Tisch. :-)

  8. Ich bin immer noch der Meinung, dass es vor allem darum geht, auch bei ungenauer Aussprache klar zwischen „der Block“ und „das Blog“ unterscheiden zu können. Schließlich sind’s ja doch zwei ganz schön andersartige Medien.

  9. Es heißt natürlich „das Blog“, wie es auch „das Weblog“ heißt, und nicht geradezu absurd lächerlich und sprachfleddernd „der Blog“, auch wenn die Duden-Redaktion wie in letzter Zeit immer öfter vor der PISA-Generation zu Knie fällt.

  10. @Andi
    Der Duden ist wirklich teilweise vor der PISA-Generation auf die Knie gefallen, aber der Vergleich gilt meiner Meinung nach bei so neuen Wörtern wie Blog nicht.

    Ich merke immer wieder, dass ich inzwischen beides durcheinander verwende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.