Erfreuliche Schulden

Übung an der Uni heute Nachmittag. Experimentiere etwas mit WAP rum und lese News bei n-tv.
„Erfreulicher Auftakt“
Studenten machen Schulden

Worum geht es? Innerhalb der ersten drei Monate haben schon 6.000 Studenten einen Studienkredit bei der KfW-Bankengruppe aufgenommen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) nennt das einen erfreulichen Auftakt. Eigentlich ist die Überschrift also gar nicht so blöd gewählt. Kann n-tv ja nichts dafür, dass Schavan sowas sagt.

Allerdings sollte es ihr eigentlich zu denken geben, dass so viele auf einen Kredit angewiesen sind. Und das schon vor den Studiengebühren. Apropos… warum kostet unser toller Studiengebühren-Kredit im Land eigentlich 5,7 % und bei der KfW nur 5,2 %?

{lang: 'de'}

2 Responses to “Erfreuliche Schulden”

  1. Gibt mir tatsächlich zu denken. Ich hätte mir zu diesen Konditionen kein Studium leisten können. Bei der im Moment vorherrschenden Lehrqualität hätt‘ ich auch gar keine Ambitionen gehabt. Bist Du davon auch betroffen?

  2. Von diesem Kredit nicht, aber von den Studiengebühren schon und zwar mit Kredit-Option zu 5,7 %. Ab April 2007 müssen hier in Baden-Württemberg alle zahlen und da werde ich noch nicht fertig sein.

    Wir haben in Stuttgart letztes Jahr auch stark gegen Studiengebühren protestiert, aber am 15.12. wurde das Gesetz dann dennoch verabschiedet. Hier und hier siehst du etwas Resonanz darauf. Mehr auf streikblog.de.
    Ich hab auch ein Video zu dem Thema gemacht.

    An sich ist es ja nicht schlecht nun diese Option auf den KfW-Kredit zu haben. Der Geldbedarf ist ja da und so muss weniger gearbeitet werden, was ja das Studium beeinträchtigt. Vielleicht wird sogar der eine oder die andere vom Studienabbruch abgehalten. Allerdings ist man danach eben ziemlich verschuldet. Dieser Bedarf an den Krediten zeigt ja, dass den Studenten massiv Geld fehlt. BAföG reicht da in der jetzigen Form auch nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.