Vorwand für G8-Durchsuchung: Fahrraddiebstahl

Unglaublich. Unter dem Vorwand, es hätten massenhafte Fahrraddiebstähle stattgefunden, werden Anreisende zum G8-Gipfel von der Polizei durchsucht und die Personalien festgestellt.

Ich frage mich, wie viele von den geklauten Fahrrädern so groß waren, dass sie in Jackentaschen zu suchen sind. Und warum eigentlich die Personalien festgestellt werden müssen, ohne dass ein gestohlenes Fahrrad gefunden wurde?

Und die „Hinweise auf massenhaften Fahrraddiebstahl“ von denen die Rede ist, die würde ich gerne mal sehen. Und seit wann das Thema einen solchen Stellenwert hat, dass man so viele derart ausgerüstete Polizisten darauf ansetzt.

Aber seht euch das Video von G8-TV.org selbst an (etwas mehr als eine Minute am Anfang könnt ihr überspringen):


Link: sevenload.com

Gefunden bei zeineku.

{lang: 'de'}

One Response to “Vorwand für G8-Durchsuchung: Fahrraddiebstahl”

  1. mein vollständiger name

    verdammten asphaltierten straßen!

    was tun wenns willkür wird?
    aber ich glaub den roller am ende hab ich wieder erkannt, moa

    nur schade das ich so ein feigling bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.