Feierabend

Nach vierwöchiger, (vor allem) prüfungsbedinger Abwesenheit endlich wieder im Büro zu sein ist schon was Schönes. Jedenfalls ging es mir so. Auch wenn hier oben in meinem direkten Büro-Umfeld drei von fünf Gesichtern heute aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten. Aber zum Einstieg ist das vielleicht nicht einmal verkehrt, denn der erste Tag nach der ganzen Zeit ging zu einem großen Teil auch dafür drauf, sich erstmal an das alles zu gewöhnen, was sich verändert hat.

Aber so schön es auch war, jetzt mach ich Feierabend. Morgen ist ja auch noch ein Tag.

3 Responses to “Feierabend”

  1. Messetunnel

    Wenn drei von fünf um halb neun abends zuhause sind, finde ich das völlig in Ordnung.

  2. Die waren auch um halb zwölf am Vormittag nicht im Büro. Das meinte ich – übrigens völlig wertfrei. Hab’s nur bedauert, sie (noch) nicht wiedergetroffen zu haben.

  3. Naja, zumindest haben nicht alle gefhelt. Aber ich kenne das, wenn man sich auf die Leute freut und sie sind nicht da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.