MacBook Air vs. ThinkPad X300 (Video)

Eigentlich mag ich ja Apple, kann allerdings gar nicht sagen warum. Find ich einfach irgendwie sympathisch (da sind wir wieder beim Thema Marken). Aber mit den ThinkPads von IBM (bzw. jetzt Lenovo) hab ich selbst schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Dazu passend gibt’s nun ein Video, das auf ironische Art und Weise das MacBook Air mit dem ThinkPad X300 vergleicht.

Besonders genial finde ich bei den ThinkPads den TrackPoint. Das ist der kleine, rote Nippel zwischen den Tasten, der ein extrem genialer Maus-Ersatz ist. Um Längen besser als jedes TouchPad, zumal man nicht mal die Finger von den Tasten wegtun muss.

Ganz am Anfang ist es etwas ungewohnt, aber nach kurzer Zeit geht es sehr gut und nach längerer Eingewöhungszeit merkt man kaum noch, dass man nicht mit einer echten Maus arbeitet (solange man keine Egoshooter damit spielt). Ich hab echt schon öfter vergessen gehabt, meine Maus anzuschließen, weil ich mit dem TrackPoint so gut arbeiten kann.

Leider hat sich der TrackPoint bisher nicht durchgesetzt. Im Gegenteil haben ThinkPads im Vergleich zu früher jetzt noch zusätzlich ein TouchPad. Genial wäre es, wenn alle Notebooks (zusätzlich oder auch alleinig) nen TrackPoint hätten…

Video via Webstyler@Twitter.

9 Responses to “MacBook Air vs. ThinkPad X300 (Video)”

  1. Michael Münzing

    @henning: kooles Video und genau meine Einstellung. Das was das MacBook Air kann, kann das X300 genauso nur besser und ich brauch nicht für alles einen Adapter mitschleifen.

    Und zum TrackPoint: nichts geileres, also ich hab für mein Notebook keine Maus, weil man es einfach nicht braucht.

  2. Stefan (Stefans Blog)

    Also ich kann Dir immer wieder nur zum Mac raten. Das liegt nicht nur an den Geräten, sondern gerade am Betriebssystem.

    BS haben einen Character und sprechen mit Dir. Wenn Du ein OSX hast, wirst Du den Unterschied deutlich merken und nix anderes mehr haben wollen. Das liegt zum einen an den ganzen Feedback-Sachen, die uns Menschen sehr gerecht werden, zum anderen am wesentlich besseren Workflow.

    Apple an sich ist für mich nicht das Vorzeigeunternehmen, was Ethik angeht, die Geräte und die Software haben mich aber bisher immer überzeugt.

    Mehr will ich dazu erstmal nicht sagen. Das ist was, was man erfahren muss und das geht nicht durch ein kurzes ausprobieren.

    Mein Macbook ist jedenfalls eine echte Persönlichkeit, die gestreichelt wird und es ist zu einem Familienmitglied geworden – so verrückt, wie es klingt.

  3. Auch wenn ich gerade ein T-Shirt mit der Aufschrift „Powered by AMIGA“ trage – in der Praxis arbeite ich doch auch an PC-Clones, egal ob mit XP oder Suse10 oder Ubuntu.

    Beim Laptop habe ich mich jüngst übrigens auch für Lenovo entschieden – aber den Trackpoint habe ich noch nie gemocht, bin jedoch mit dem TouchPad ganz zufrieden.

  4. Henning du sprichst mir aus der Seele – der Trackpoint ist genial und total intuitiv von der Bedienung her. Ich habe auch eine IBM … ein echtes noch …. allerdings ein T20^^

    Aber Kubuntu läuft….

  5. Christoph

    Cooles Video ;-)

    Soweit ich das mitbekommen habe, ist ein Teil der Apple Gemeinde eh nicht so der Fan vom neuen MacBookAir, auch aus den gezeigten Gründen.
    Ich finde die Thinkpads haben dennoch einen angenehmen Touch, was Apple vorallem durch Design erreicht.

  6. Ich vermisse auch den Trackpoint am allermeisten bei Apple Books.
    Spiele jetzt auch mit den Gedanken ein neuen Laptop anzuschaffen,
    den mein ThinkPad hat schon inzwischen fast 6 Jahre auf den Buckel,
    aber würde jetzt sehr gerne mal ein Apple Notbook haben, weil jetzt
    immernoch zu not windows programme ausgeführt werden können
    mit Bootcamp. Dennoch fehlt einfach der Trackpoint und Touchpads
    sind einfach sc***e. Genau die Tatsache das man einfach coden oder
    sonst was schreiben kann und wenn man mal die Maus braucht dann
    hat man sie sofort parat ist einfach das beste, kann nicht verstehen
    wieso Apple das nicht mit einbaut, es würde doch einfach eine andere
    Tastatur mit integrierten Touchpad schon reichen, nur bitte auch beläuchtet und nicht nur mit so ner funzel oben wie beim ThinkPad ;)

  7. sorry, nicht integrierten Touchpad sonder Trackpoint, ist aber denk ich klar ;)

  8. ThomasK

    Ich arbeite mit dem Touchpad seit einigen Jahren und kann nicht nachvollziehen, wie man mit dem Trackpoint besser arbeiten sollte. Mein Arbeits-Laptop hat auch den kleinen roten Nippel, den ich wegen fehlender Usability nicht nutzte.
    Vielleicht ist das auch der Grund, warum er sich nicht durchsetzt?

  9. Wir setzen beide Geräte seit längerer Zeit ein und möchten mit diesem Video unsere Praxiserfahrungen und Stärken & Schwächen beider Geräte aufzeigen:

    http://youtu.be/hiy2Pukr_gA

    Ich hoffe, das Video kann dem einen oder anderen bei einer Kaufentscheidung helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.