Erstes Girl-Geek-Dinner in Stuttgart

Letzte Woche fand das erste Girl-Geek-Dinner in Stuttgart statt. Was das ist? Ja, das hab ich mich auch gefragt als Nicole Simon mich vor ein paar Monaten fragte, ob ich Interesse hätte, daran teilzunehmen. Ist das was für Girls und Geeks? Oder für Girl-Geeks? Und wenn letzteres, warum fragst du dann mich?

Sie meinte dann, sie schickt mir ne Einladung, wenn’s soweit ist und die kam dann auch. Inzwischen hatte oder wurde ich auch mit dem Konzept bereits vertraut gemacht. Zunächst dürfen erstmal nur Frauen kommen – aber jede Frau darf maximal einen Mann mitbringen.

Girl-Geek-Dinner StuttgartUnd so war ich dann als Mitbringsel von Nicole auf meinem ersten Girl-Geek-Dinner. Es war schon etwas anders als „die üblichen“ Web-Treffen wie Webmontag, BarCamp oder die pl0gbar – die leider parallel stattfand.

Die Männerquote lag bei etwa einem Viertel würde ich sagen. Normal läuft es eher auf 50/50 hinaus, meinte Nicole. Was genau anders war, fällt mir schwer zu sagen, aber ich will mal stichwort-artig ein paar Beobachtungen festhalten:

  • Viele der Frauen kannten die „klassischen“ Web-Veranstaltungen gar nicht und fragten dann auch, wo man denn erfährt, wann die so sind (meine Antwort war leicht mit den Achseln zuckend: „Twitter…“).
  • Dort sind aber auch von den anwesenden Frauen viel weniger als das bei den Männern der Fall war (und auch auf anderen Web-Treffen ist). Einige haben das nun aber geändert.
  • In einigen Gesprächen merkte ich, dass die klassischen Vorteile gegenüber den Viel-Onlinern, man sei ja dann nur vorm Rechner statt reale Leute zu treffen, auch hier recht verbreitet waren. Dabei habe ich so viele Leute darüber kennengelernt und natürlich ziehe ich ein echtes Gespräch einem Chat oder einer Blog-Diskussion vor.
  • Auch sehr interessant war im Nachgang das Verhalten auf Xing: Gut ein Dutzend neue Kontakte fügte ich nach dem sehr netten Abend in Xing hinzu. Die Bestätigungen der Männer kamen sehr schnell. Meist innerhalb von Stunden, spätestens am nächsten Tag. Auch einige der Frauen waren schnell, aber bei manchen dauerte es ein paar Tage (bis hin zu heute) bis der Kontakt bestätigt war.

Alles in allem auf jeden Fall ein sehr toller Abend mit interessanten Gesprächen, netten Kontakten und auch neuen Einblicken. Danke, Nicole! (Und danke, MFG, für die Unterstützung!)

Beim nächsten Mal bin ich gerne wieder dabei…

3 Responses to “Erstes Girl-Geek-Dinner in Stuttgart”

  1. Siehst du keine? Tja, an Äußerlichkeiten erkennt man die meisten auch nicht. Vorurteile bestätigen sich eben nicht immer. :-)

  2. Eine Xing-Kontaktanfrage an eine der beteiligten Frauen wurde erst gerade eben bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.