Blog-Einträge zum Thema: Politik 2.0

Vortrag zum Thema Internetwahlkampf

Gestern habe ich bei einem landesweiten Wahlkampf-Seminar so etwa 70 Minuten was zu den Chancen und Möglichkeiten für Kreisverbände und Kandidaten vor Ort erzählen sollen – inklusive Fragen.

Ich hab erst einleitend was zu Web 2.0 ganz allgemein erzählt. Was das ist, was es nicht ist und vor allem eben, dass da der User im Mittelpunkt steht.

Dann natürlich auch etwas zu den Zielen des Web-2.0-Einsatzes in der Politik. Das lässt sich einteilen in interne und externe Ziele. Intern geht es darum, dass man leichter Gleichgesinnte findet, z.B. wenn man Parteimitglieder sucht, die einen Antrag mitunterstützen. Extern gibt es einerseits Polit-Marketing und andererseits Partizipationsmöglichkeiten für die Bürgerschaft.

Dann habe ich noch Blogs, Twitter und Facebook vorgestellt, bin über YouTube drübergehuscht und habe kurz was zu Wikis und flickr erzählt. Es gab nämlich schon beim Thema Blogs so rege Nachfragen und so großes Interesse, dass uns der Zeitplan ziemlich um die Ohren flog.

Aber als dann wenige Minuten nachdem ich fertig war und Robert Heinrich noch was zu den aktuellen Plänen der Bundespartei erzählte dieser Tweet hier in meinen Twitter-Replies auftauchte „@Hensch Dank deines Vortrags habe ich nun endlich auch einen twitter-Account.“ wusste ich, dass was rüberkam und sich das Überziehen gelohnt hat.

Zusätzlich kamen heute morgen zwei Facebook-Nachrichten und eine Freundschafts-Anfrage mit Bezug auf gestern. Sehr schön! Die Netzbegrünung geht voran. :-)

Politik 2.0 – Angst vor Kontrollverlust

Bei der Frankurter Rundschau habe ich eben einen sehr guten Artikel zum Thema Politik 2.0 gelesen. Grob zusammengefasst: Politik 2.0 heißt Dialog und permanentes Überzeugen der eigenen Anhänger. Ständiges Zuhören und Kontrolle abgeben.

Insbesondere der Kontrollverlust wird von den meisten in der Politik nach wie vor eher als Bedrohung angesehen. Auch innerhalb der Grünen ist es nicht immer so einfach, die Leute von mehr Web 2.0 in der Politik zu überzeugen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich davon erstmal ziemlich überrascht war.

Denn die Grünen sind ja auch dafür angetreten, die Politik basisdemokratischer zu machen und die Partizipation der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Nicht alles davon war wirklich realitätstauglich und so wurden zum Beispiel die Rotation und andere Dinge (glücklicherweise) wieder abgeschafft. Außerdem hat sich natürlich die Perspektive geändert. Man guckt als Grüner eben nicht mehr von außen auf das Parteiensystem, sondern man ist ein Teil davon.

Dennoch ist die grüne Parteikultur nach wie vor offener als bei den anderen Parteien. Vorstandssitzungen zum Beispiel sind mitgliederöffentlich, Mitgliederversammlungen und Parteitage sind für alle offen, die kommen möchten. Genau daher rührt auch meine Verwunderung über die Zögerlichkeit in grünen Kreisen, was das Web 2.0 angeht.

Gerade weil die grünen Grundwerte denen des Web 2.0 sehr nahestehen, verschenken wir hier meines Erachtens ziemliches Potential. Unser Schritt zu einer Politik 2.0 wäre viel kleiner als der von anderen Parteien, weil wir kulturell ohnehin schon sehr nah dran sind.

Aber so langsam kommt’s ja ins Rollen. Nicht nur, aber auch sehr stark angetrieben von jüngeren Grünen, die wir zum Glück zahlreich haben. Je mehr Erfolg übrigens diejenigen haben, die offensiv das Web 2.0 nutzen, desto leichter lassen sich auch Skeptiker überzeugen. Also Twitterer, seht euch mal diese Liste an und klickt ein paar Mal auf Follow. Und gebt Feedback.

Blogger-Plätze bei der grünen BDK Dortmund

Was es letztes Mal für den grünen Bundesparteitag (BDK) in Erfurt gab, gibt es auch wieder für den in Dortmund. Wieder gibt es fünf Plätze für Bloggerinnen und Blogger, die gerne von der BDK berichten möchten, aber denen die Kosten für Fahrt und Übernachtung zu hoch sind. Alle anderen können sich gerne auch als Gäste oder Presse anmelden, kostet nichts – im Gegensatz zur CDU.

Die BDK in Dortmund findet vom 23. bis 25. Januar 2009 statt. Ich werd diesmal leider nicht dabei sein können. Aber spannend wird’s trotzdem: Wir stellen unsere bundesweite Europaliste auf, das heißt wer für uns ins Europa-Parlament einziehen darf. Außerdem diskutieren und beschließen wir unser Wahlprogramm zur Europa-Wahl, die am 7. Juni 2009 zeitgleich mit der Kommunalwahl in Baden-Württemberg stattfinden wird.

Gerade für europa-affine Bloggerinnen und Blogger also sehr interessant. Bis zum 21. Dezember könnt ihr euch noch bewerben.

Morgen beim Social Web Breakfast in Köln

Heute Abend fahre ich nach Köln. Dank schneller ICE-Verbindungen geht das schon in 2:14 Stunden. Ich übernachte bei nem Cousin von mir und diskutiere dann morgen beim Social Web Breakfast als Referent über das Thema „Politik im Dialog und das Social Web„.

Ursprünglich war das im Oktober vorgesehen, wurde aber verschoben. Auch der Titel hieß anfangs noch etwas anders und war allgemeiner gefasst (Branding 2.0/Social Network Publishing).

Ich freu mich jedenfalls auf mein erstes Social Web Breakfast und bin gespannt auf die Diskussion dort. Berichtet wird erfahrungsgemäß live unter http://twitter.com/SocialBreakfast.

Obama, Obama – und die Bundestagswahl?

Natürlich freue auch ich mich, dass Barack Obama ab Januar der nächste US-Präsident sein wird. Natürlich bin auch ich gespannt, inwiefern er es schafft, die hohen Erwartungen, die er geweckt hat, zu erfüllen – und wie die Reaktionen in den Bereichen sein werden in denen er es nicht schafft.
Und gerade als Web-Mensch bin ich auch sehr neugierig wie Obama die Dialog-Marketing-Tools, die einen Teil seines Erfolgs ausmachen, als amtierender Präsident für seine Politik nutzen wird.

Aber vor allem frage ich mich, warum jetzt halb Deutschland die Nacht vor dem Fernseher verbringt, heute gähnend begeistert von der Wahl-Nacht erzählt, es aber bei Wahlen in Deutschland vielleicht gerade mal hinkriegt ein oder zwei Kreuzchen zu machen.

Da waren tatsächlich gestern Menschen auf Wahlpartys, die in ihrem eigenen Land nicht einmal wählen gehen. Und das nicht mal aus Frust, sondern „weil ich so uninformiert bin“.

Verrückte Welt.

Bundestags-Listenaufstellung live auf Twitter

Am Wochenende findet in Schwäbisch Gmünd ein grüner Landesparteitag statt. Aber nicht irgendeiner, sondern ein enorm wichtiger. Für die meisten Menschen ist die Bundestagswahl 2009 noch weit weg, für uns nicht.

Wir sind schon eine Weile intern am vorbereiten und am 11. und 12. Oktober wird nun die baden-württembergische Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt. Derzeit sind acht grüne Abgeordnete aus Baden-Württemberg im Bundestag. Es bewerben sich nun 27 Menschen für die Liste.

Da das Wahlergebnis für die Bundestagswahl 2009 derzeit schwer vorhersehbar ist (ich tippe so auf 8-12 % für die Grünen bundesweit, aber das ist eben doch sehr unpräzise), ist auch schwer zu sagen, wie viele Abgeordnete wir ab 2009 im Bundestag sitzen haben. Die acht Plätze kann man als sicher ansehen, danach wird’s kippelig.

Allerdings – nehmen wir mal an, wir bekämen nächstes Mal zehn grüne BaWü-Abgeordnete rein – wenn in der kommenden Legislaturperiode von diesen zehn dann jemand zurücktritt oder aus anderen Gründen ausscheidet, rücken die nachfolgenden Listenplätze nach. Deswegen – und weil das Wahlergebnis mir noch schwerer vorhersehbar scheint als sonst – muss man auch bei den Plätzen ab 10 genau hinschauen, wen man da wählt und wen nicht.

Außerdem auf der Tagesordnung: Voten für die Bundesliste zur Europawahl. Hier haben wir sechs Bewerbungen vorliegen. Die Europawahl wird in Baden-Württemberg zeitgleich mit der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 stattfinden.

Wer das alles total interessant findet, kann gerne vorbeikommen. Unsere Parteitage (die eigentlich Delegiertenkonferenzen heißen) sind immer öffentlich. Alle Infos rund um unsere Landesdelegiertenkonferenz (LDK im Grünen-Slang) findet ihr auf gruene-bw.de zusammengefasst. Die Delegiertenunterlagen, Tagesordnung, Bewerbungen, Anfahrt und Anträge. Zwei Nicht-Mitglieder hab ich jetzt schon gefunden, die Interesse haben, sich das mal anzusehen. :-)

Wer es zeitlich und/oder örtlich nicht schafft, persönlich vorbeizukommen, wird die LDK live auf Twitter verfolgen können. Ich wurde vom Pressesprecher des Landesverbands, der normalerweise den Twitter-Account Gruene_BaWue füttert, gebeten von dort aus zu twittern. Ich werde dort versuchen möglichst neutral Wahlergebnisse, Beschlüsse und Ähnliches zu twittern.

Da es der offizielle Landesverbands-Account ist, kann ich da nicht einfach meine Privatmeinung über diesen Kanal verbreiten. Wenn ich es schaffe, werde ich daher parallel dazu von meinem Privataccount (@hensch) noch meine Meinung und Eindrücke zu dem Ganzen twittern.

Allgemeines, freies WLAN wird es leider nicht geben. Inwiefern andere twittern, kann ich also schwer sagen. Ich lege jetzt trotzdem mal ganz eigenmächtig #bwldk2008 als Hash-Tag fest. So könnt ihr über die Twitter-Suche nach #bwldk2008 alle Tweets (Twitter-Nachrichten) sehen, in denen dieser Hash-Tag verwendet wird. Dies geschieht, indem man einfach irgendwie im Tweet #bwldk2008 unterbringt, typischerweise am Ende.

Wenn noch jemand Fragen zum Parteitag oder zu so einer Listenaufstellung hat… immer her damit. Dafür hab ich ja ne Kommentarfunktion. Außerdem sehe ich es gerade als Ehrenamtlicher als meine Aufgabe, Politik verständlich und nachvollziehbar zu machen. Apropos, einen Vorschlag des Landesvorstands für eine Landesliste gibt es anders als bei anderen Parteien nicht.

Grüne Blogs – Sammelstelle

Letztens bin ich über eine Liste politischer Blogs in Deutschland gestolpert, die Heiner Wittmann vom und für den Klett-Verlag erstellt hat. Die grünen Blogs dort waren sehr unvollständig und teilweise mit falscher Beschreibung vertreten. Also habe ich ihm auf dem BarCamp Stuttgart während der Session zum Thema Politik in der französischen Blogosphäre (Vergleich mit Deutschland) einen Zettel mit einer Reihe grüner Blogs (v.a. aus Baden-Württemberg) zugesteckt und so wurde die Liste nun ergänzt.

Wie das mit Papier so ist, existierte der Zettel nur einmal. Also mache ich das gleiche, kurze Brainstorming nochmal und notiere hier eine Reihe grüner Blogs. Da die Seite schon upgedatet wurde, kann ich teilweise dort abschreiben. Ich sammle hier jetzt mal eine Reihe grüner Blogs. Jeweils mit Namen, Funktion und URL.

Gerne Ergänzungen der Liste in den Kommentaren. Eine Liste grüner Blogs kann man sowieso mal ganz gut gebrauchen… :-)

Name: Daniel Mouratidis
Funktion: Landesvorsitzender Grüne Baden-Württemberg
Blog: www.mouratidis.de

Name: Omid Nouripour
Funktion: Bundestagsabgeordneter, Hessen
Blog: blog.nouripour.de

Name: Rebecca Harms
Funktion: Europaabgeordnete, Spitzenkandidatin 2004
Blog: www.rebecca-harms.de/index.php/rebecca/blog

Name: Andrea Lindlohr
Funktion: Bundestagskandidatin WK Esslingen, Landesvorstand BaWü
Blog: www.andrea-lindlohr.de

Name: Henning Schürig
Funktion: Landesvorstand Grüne Baden-Württemberg
Blog: www.henningschuerig.de/blog

Name: Agnieszka Malczak
Funktion: Landesvorsitzende Grüne Jugend BaWü + BT-Kandidatin RV
Blog: www.malczak.de

Name: Malte Spitz
Funktion: Bundesvorstand Grüne
Blog: www.malte-spitz.de/blog

Name: Julia Seeliger
Funktion: Erweiterter Bundesvorstand (Parteirat)
Blog: www.julia-seeliger.de

Name: Grüne Jugend Bundesverband
Funktion: Multi-User-Blog (Bundesvorstand, Basis?)
Blog: blog.gruene-jugend.de

Name: Till Westermayer
Funktion: Länderratsdelegierter für Baden-Württemberg
Blog: blog.till-westermayer.de

Name: Grünes Freiburg
Funktion: Multi-User-Blog (Basis, Gemeinderat)
Blog: www.gruenesfreiburg.de

Name: Linda Heitmann
Funktion: Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, MdHB
Blog: www.bierwaertin.de

Name: Michael Scharfschwerdt
Funktion: Koordinator der grünen Europagruppe
Blog: www.michael-scharfschwerdt.de

Name: Maximilian Pichl
Funktion: Landesvorsitzender Grüne Jugend Rheinland-Pfalz
Blog: anhaltspunkt.wordpress.com

Name: Ario Ebrahimpour Mirzaie
Funktion: Bundesvorstand Grüne Jugend
Blog: ario85.wordpress.com

Name: Paula Riester
Funktion: Bezirksverordnete Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
Blog: www.paula-riester.de

Name: Jörg Rupp
Funktion: Bundestagskandidat Wahlkreis Karlsruhe-Land
Blog: albgau.blog.de

Daniel Mouratidis war übrigens auch beim BarCamp Stuttgart dabei und hat auch über die Frankreich-Politik-Session heute gebloggt. Und Till Westermayer hat gestern die grünen Bundestagskandidaten für die Landesliste (wird am 11./12.10.2008 aufgestellt) einem kleinen Web-2.0-Check unterworfen (Website, Blog, Xing, Facebook).

So, nun ihr: Welche Blogs gefallen euch davon besonders gut und welche würdet ihr noch ergänzen?

Ergänzungen aus den Kommentaren:

Name: Ronald Preuß
Funktion: Vorsitzender Grüne/GAL-Fraktion Bezirksversammlung Hamburg-Harburg
Blog: www.harburgblog.de

Name: Wolfgang G. Wettach
Funktion: Grüner Europakandidat
Blog: gruene.wettach.org

Name: Kathrin Henneberger
Funktion: Bundesvorstandsmitglied Grüne Jugend
Blog: petitpapillonbleu.wordpress.com

Name: Korbinian Deuchler
Funktion: Bundesvorstandsmitglied Grüne Jugend
Blog: www.korbinian-deuchler.de

Name: Katharina Spiel
Funktion: Bundesvorstandsmitglied Grüne Jugend
Blog: schmettern.wordpress.com

Name: Stefan Ziller
Funktion: Mitglied des Abgeordnetenhauses (MdA), Berlin
Blog: www.stefan-ziller.de

Name: Jan Seifert
Funktion: President of JEF Europe (Young European Federalists)
Blog: blog.jan-seifert.de/?cat=9 (de)

Name: Daniel Cohn-Bendit
Funktion: Fraktionsvorsitzender im Europa-Parlament
Blog: blog.cohn-bendit.eu/de/

Name: Helga Trüpel
Funktion: Europa-Abgeordnete
Blog: blog.helga-truepel.eu

Name: Elisabeth Schroedter
Funktion: Europa-Abgeordnete
Blog: www.elisabeth-schroedter.de/weblog

Name:
Funktion:
Blog: