Rivella

Nie gehört? Ist so ein Erfrischungsgetränk in aus der Schweiz. Das scheinen die in den Edeka-Filialen in Deutschland jetzt etwas pushen zu wollen. Ist mir vor ein paar Monaten schon aufgefallen, dass die das da jetzt haben. Als ich mir eine der Flaschen mal näher ansah, blieb ich an dem Wort lactoserum (bewusst klein geschrieben) hängen. LactoseRum? LactoSerum? Das Zeug ist da jedenfalls zu 35 % drin und gemeint ist LactoSerum. Stand an der einen Stelle aber irgendwie komisch. Egal, ich schweife ab.

Das Zeug gibt’s derzeit nämlich umsonst. Ich kam an so ner Palette mit 0,33-l-Flaschen vorbei. Hatte eh gerade Durst und zum Probieren ist das ja ne ganz gute Größe. Guck mir also die Flasche so an. Hatte keine Ahnung, ob mir das schmeckt. Begutachte sie also. Drehe sie ein paar Mal. Lese hier, lese da.

Und dann lese ich: Gratismuster. Gratismuster? Kann ich damit jetzt einfach rausgehen? Gucke links, gucke rechts. Überall normale Produkte, auch wenn diese Palette quasi im Flur des Edeka stand, also noch nicht im eigentlichen Laden und auch nicht im Getränkemarkt. Nee, kann ja nicht sein. Alleine schon wegen dem Pfand.

Verkaufen die hier etwa Gratismuster? Das ist doch bestimmt nicht erlaubt. Naja, einfach mal ausprobieren, dachte ich mir dann. Schnapp mir also so ne Flasche und stell mich im Getränkemarkt an. Keine besondere Reaktion beim Kassieren. Außer der Nennung des Preises: 26 Cent.

25 Cent sind Pfand, also hat mich der Inhalt 1 Cent gekostet. Schnäppchen. Geschmack? Erstmal sehr gewöhnungsbedürftig. Finde den Geschmack recht eigenartig. Im wörtlichen Sinne, denn mir fiel nichts ein, womit er sich vergleichen ließe. Diese Ungewohntheit verging aber mit der Zeit und dann schmeckte es mir ganz gut.

Werde die Tage sicher mal wieder ne Flasche probieren. Mal sehen, ob es am Anfang wieder komisch schmeckt. Außerdem ist es sparsam und ich muss mich ja hier ins Schwabenland integrieren. ;-)

{lang: 'de'}

10 Responses to “Rivella”

  1. Würg. Beim Münchner Firmenlauf gab es das Zeug im Zielbereich in Megamassen. Kein Wunder, dass sich der Ansturm dann auf das Weißbier konzentrierte.
    Almdudler ist topp, die Brühe schmeckt eher wie gesüßter Hustensaft.

  2. Dass es ein Serum und kein Rum ist, hab ich dann schon gerafft, nur bei der ersten Begegnung damit stand es da eben eher uneindeutig.

    Aber wie passen jetzt eigentlich Milch und Kräuterlimo zusammen?

    Hab mir eben wieder zwei von den kleinen Fläschchen geholt (gekauft ist ja fast schon übertrieben). Die Ungewöhnlichkeit des Geschmacks war beim ersten Schluck wieder recht stark da, geht aber von Schluck zu Schluck viel schneller weg als gestern.

  3. Zuckerbäckerin

    … oder eher Geizkragen?

    … hihi dazu sage ich jetzt mal nix!

    Ich mag das selbsternannte Nationalgetränk der Schweiz übrigens ziemlich gerne. Es gibt Rivella übrigens in rot (normal), blau (kalorienreduziert) und grün (zuckerreduziert/mit Grüntee) – ich glaube nach Deutschland hat es bisher nur das rote geschafft.

  4. Hab jetzt ein gekühltes Rivella vor mir (naja, nur noch ein halbes). Die bisher waren immer supermarktwarm, das ist kühlschrankkalt. Viel besser.

    So wird immer mehr die – als Student notwendige – Geizkragen-Motivation durch Gefallen am Geschmack ersetzt (was vermutlich auch bedeutet, dass ich demnächst mehr dafür zahlen muss).

    P.S.: Ich hab hier das rote Rivella. Ich glaube, ich hab aber auch schon blaues in Deutschland gesehen.

  5. Es gibt auch noch grünes Rivella. Das schmeckt aber wirklich wie Almdudler. Das blaue ist ohne Zucker. Als ich noch in Konstanz studiert hab, trank ich das immer in der Schweiz. Finds lecker.

  6. @Daniel
    Dass es auch grünes Rivella gibt, hat uns die deutsch-schweizerische Zuckerbäckerin schon verraten. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.