Comeback des Jahrtausends

Keine Sorge, Frau Wegner. Schäuble arbeitet daran.
Das eröffnet auch ganz neue Koalitionsmöglichkeiten.

„Wie hätten Sie denn gern Ihre Stasi? Wir hätten sie in dunkelrot und in schwarz…“

{lang: 'de'}

5 Responses to “Comeback des Jahrtausends”

  1. Äußerst erschreckend. Weitere Links zur Diskussion habe ich hier mal zusammengefasst und kommentiert (und dank der interessanten Debatte in diesem Blog von vor 14 Tagen musste ich manches nicht mal neu recherchieren…):

    http://www.scienceblogs.de/fri.....-beute.php

    Der allergrößte Irrsin: Die Frau behauptet doch tatsächlich, die Mauer wäre nur gebaut worden, damit die Westdeutschen nicht massenhaft in die DDR einfallen und dort die Regale leerkaufen. Quasi als Schutz vor Schnäppchenjägern. Allein schon für diese Geschichtsverklärung müsste ihr das Mandat sofort entzogen werden.

    Das Thema ist für die HH-Wahl brandaktuell: In der WELT Online wurde ein Mitarbeiter des Parteivorstands der Linken interviewt, der zu Protokoll gab, in seiner Partei gäbe es noch „sehr viele“ die so denken würden wie Frau Wegener. Einige ihrer DKP-Kollegen mit ähnlich verdrehten Ansichten stehen in Hamburg scheinbar auf der Linkspartei-Landesliste, da dort auch wieder eine „strategische Allianz“ geschlossen wurde…

    http://www.welt.de/politik/art.....Stasi.html

    Zitat aus dem WELT-Artikel: „Bei der anstehenden Wahl zur Hamburger Bürgerschaft kandieren mehrere DKP-Mitglieder mit ähnlich radikalen Positionen auf der Liste der Linken.“

    Insgesamt schon sehr erschreckend, wie schnell die Linken die Maske fallen lassen, allen Dementis aus dem Politbüro zum Trotz. Ich hoffe mal, damit sind Rot-Rot-Grün in Hessen und Hamburg endgültig vom Tisch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.