Zitiert bei BILD wegen: Danke, Nora! #flüchtlingsdebatte

Samstagmorgens E-Mails checken und feststellen: Ich bin ich bei BILD.de zitiert worden.
Google Alert: Henning Schürig in BILD

Was war passiert? Eigentlich gar nichts Besonderes: Ich hab einen Post von Nora Tschirner gesehen, in dem sie Til Schweiger in der Flüchtlingsdebatte unterstützt. Wie man das als Social-Media-Mensch dann so gemacht, habe ich die Kommentare gelesen und war beeindruckt, mit welcher Ausdauer Nora Tschirner und auch Christian Ulmen den Hass-Kommentatoren da Paroli geboten haben.

Also schrieb ich ganz banal: „Danke, Nora! Danke, Christian! Danke, Til! Willkommen, Flüchtlinge!“

Und da es nun mal viel mehr Aufmerksamkeit erzeugt, wenn bekannte Schauspieler etwas tun, hat BILD eben darüber berichtet und dabei meinen Kommentar zitiert:

BILD-Schlagzeile zur Facebook-Debatte um Flüchtlinge mit Til Schweiger und Nora Tschirner

Es fühlt sich schon etwas komisch an. Ich war neun Jahre lang politisch sehr aktiv – von der Gründung der Grünen Jugend in Stuttgart bis hin zu Landtagskandidatur und Landesvorstand. Aber in die Medien bin ich viel mehr mit meinem Blog gekommen als mit der politischen Arbeit. Und jetzt dann hin und wieder mal mit Tweets (ebenfalls BILD hatte mal einen Tweet von mir zum Tatort eingebettet, der SWR zeigte mal was zu einer Wahl) und nun erstmals mit einem Facebook-Kommentar.

Da sieht man nochmal die Macht von Social Media: Jede und jeder hat die Möglichkeit, ein großes Publikum zu erreichen. Im Zweifel mehr als so mancher Politiker.

P.S.: Ja, ich mag BILD nicht und unterstütze den BILDblog auch finanziell. Aber gerade in dieser Debatte ist das glaub genau das richtige Medium für genau diese Botschaften. Denn man erreicht diese fremdenfeindlichen Ausländerhasser viel eher mit BILD als mit Tagesschau, der ZEIT oder der FAZ.

{lang: 'de'}

3 Responses to “Zitiert bei BILD wegen: Danke, Nora! #flüchtlingsdebatte”

  1. Hannelore Deichmann-Schürig

    BRAVO Henning. Du hast recht. Es müsste noch viel mehr Menschen geben, die sich gegen die menschenverachtende Politik äußern.

  2. reiner tiroch

    Ausländerhasser ist nicht Korrekt! der einfache hilflose und angelogene Bürger wird zum Wutbürger, wenn weiterhin Flüchtlinge unbegrenzt einreisen dürfen. die Zahlen dazu sind seit Juli 2015 bis heute pausenlos nach unten gelogen worden. es fehlen 2 Millionen Leute die irgendwo dasein müssen. aber wir haben ja nur 300.000 illegale hier, gell? des weiteren laufen Weltweit 150 Millionen Flüchtlinge mit Handys herum, wobei keiner weiß wieviele davon schon in Richtung Europa laufen. ausserdem sind erst 10% da, und 9 Millionen stehen schon an den Grenzen was verschwiegen wird.
    also, wie soll das gehen? weiter unter den Tisch fallen lassen? was wenn 95% der Bürger dagegen sind? werden die dann des Landes verwiesen?

  3. Was, wenn Asyl ein Menschenrecht ist, das im Grundgesetz steht und unabhängig von der Zahl (ob nun hoch- oder runtergelogen) und unabhängig von der Stimmung in der Bevölkerung gilt?

    Was erzeugt denn diese Wut? Neid?

    Und woher diese Gewissheit, dass die offiziellen Zahlen so falsch sind, aber irgendwelche anderen Quellen richtig? Die 9 Millionen selber durchgezählt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *