Volker Pispers: Arbeitsplätze und Klimawandel

Ich hab die Tage mal in meine unveröffentlichten Entwürfe von Blog-Einträgen reingeguckt und verstehe bei einigen gar nicht, wieso sie nie veröffentlicht wurden.

In diesem Fall sage ich mir “Besser spät als nie” und präsentiere hier ein geniales Video von Volker Pispers zum Thema Klimawandel und Arbeitsplätze, das 2008 irgendwie im Entwurfsstadium hängenblieb:

Mein Lieblingssatz: “Wir retten jetzt erstmal die Arbeitsplätze. Ob wir einen Planeten wirklich brauchen, das ist doch wissenschaftlich noch gar nicht erwiesen.”

WeiterlesenVolker Pispers: Arbeitsplätze und Klimawandel

Meine Top-Themen für die Bundestagswahl

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Meine persönlichen Top-Themen für diese Bundestagswahl:

  • Atomkraft
  • Wirtschaftskrise
  • Bürgerrechte
  • Klimawandel
  • Gerechtigkeit

(Die Reihenfolge soll keine Rangfolge darstellen.)

Der Wahl-o-mat hat mir übrigens logisch richtig empfohlen, die Grünen zu wählen. Es folgten mit großem Abstand die Piraten – vermutlich weil sie von diesen Themen nur eines abdecken.

Was sind eure Top-Themen für die Bundestagswahl am 27. September?

WeiterlesenMeine Top-Themen für die Bundestagswahl

Warum man am 7. Juni grün wählen sollte: WUMS

  • Beitrags-Kategorie:PolitikVideos
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Am 7. Juni ist Europawahl – und in Baden-Württemberg zusätzlich Kommunalwahl. Dass ich dazu aufrufe, grün zu wählen ist klar. Aber man will ja auch Gründe für so eine Empfehlung haben.

Ins Auge gesprungen ist mir da gestern zum Beispiel das hier:

Andererseits, die Grünen haben tatsächlich Rückenwind. Im Rennen um die Bundestagswahl lagen sie vergangene Woche zum ersten Mal wieder vor der Linken, die Umfrage zur Europawahl sehen die Grünen teilweise sogar als dritte Kraft. Möglicherweise zahlt es sich nun aus, dass die Grünen Europa immer ein wenig ernster nahmen als die politische Konkurrenz, so auch das Rennen um die 785 Abgeordneten-Sitze in Straßburg und Brüssel. Drei lange Tage debattierte man Ende Januar in Dortmund das grüne Europawahl-Programm, die 13 sicheren Plätze auf der Liste für das Parlament waren hart umkämpft.

(Quelle: SPON, Fettmarkierung von mir.)

Das war auch ein Grund, weshalb wir bei der letzten Europawahl 2004 mit 11,9 % bundesweit ein Rekordergebnis verbuchten: Während die anderen überwiegend einen Pseudo-Bundestagswahlkampf führten, diskutierten wir tatsächlich über das, worum es eigentlich ging: Europa.

Gerade für Jüngere ist sicher auch die Frage interessant, ob ihre Generation überhaupt im Europaparlament vertreten wird. Schließlich hat man ja doch oft ganz andere Lebenserfahrungen und daraus resultierende Einstellungen, die viele Ältere nicht so recht verstehen.

Auch dazu zitiere ich SPON:

Als Endlager für ausgebrannte Politiker verstehen viele Parteien die Europapolitik. Nur zwei deutsche Kandidaten unter 30 haben Chancen ins EU-Parlament einzuziehen – beide von den Grünen.

Gemeint ist damit unter anderem Ska Keller, die in dem Artikel dann auch noch genauer vorgestellt wird. Warum in dem Artikeln nur von zweien die Rede ist, weiß ich nicht, denn wir haben noch zwei weitere Kandidaten unter 30 auf den ersten 12 Plätzen – und damit insgesamt drei: Franziska Brantner (29 Jahre, Platz 11) und Jan-Philipp Albrecht (26 Jahre, Platz 12).

Aktuell haben wir zwölf 13 deutsche Grüne im Europaparlament, so dass diese beiden Plätze durchaus aussichtsreich, wenn auch nicht 100% sicher sind. Da kommt es auf eure Stimmen am 7. Juni an!

Franziska Brantner war übrigens neulich in Stuttgart (und ein paar Wochen davor auch JPA) und es gibt es auf Youtube ein Video, wo auch ein paar Szenen von unserem halb-politischen Grillen in Stuttgart mit drin sind – etwa 20 Sekunden davon hab ich gedreht, da wo’s so wackelt. 😉

Und zum Schluss lasse ich noch unseren männlichen Spitzenkandidaten zur Europawahl und ehemaligen Parteivorsitzenden Reinhard Bütikofer zu Wort kommen. Er erklärt, was der Green New Deal ist, den wir – und übrigens auch Barack Obama und der UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon – fordern.

Wir sind der Meinung, dass man Wirtschaftskrise und Klimakrise nicht gegeneinander ausspielen darf, sondern im Gegenteil zusammen denken muss. Wir können mit dem Klimaschutz nicht warten bis die Wirtschaftskrise vorbei ist und zweitens helfen uns Investitionen in Klimaschutz dabei, eine nachhaltige Wirtschaft aufzubauen. Aber lassen wir Büti sprechen (2:18 min):

Das alles steckt hinter WUMS – oder nen Tick länger: Wirtschaft & Umwelt, menschlich & sozial.

WeiterlesenWarum man am 7. Juni grün wählen sollte: WUMS

EU: Grünes Klimawandel-Video

  • Beitrags-Kategorie:PolitikVideos
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Aus grünen Kreisen aus Richtung Brüssel ist mir dieses Video in die Hände gefallen. Es beschreibt in gut zu verstehendem Englisch unsere Abhängigkeiten und die fatale Klima-Wirkung fossiler Brennstoffe wie Öl, Gas und Kohle.

Dazu noch warum Atomkraft keine Lösung gegen den Klimawandel ist und wie wir das alles in den Griff bekommen können: am einfachsten und schnellsten durch Energieeinsparung.

Außerdem fordern die europäischen Grünen einen vollständigen Umstieg auf Erneuerbare Energien. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber man muss die Weichen heute richtig stellen und das Ziel vor Augen haben.

Aber seht einfach selbst:

“Stop climate change, switch to green power!” bzw. auf deutsch “Klimawandel stoppen, auf grüne Energie wechseln!”

WeiterlesenEU: Grünes Klimawandel-Video

Weiße Ostern

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

20 cm Neuschnee an Ostern. Auch das ist der Klimawandel. Ich hoffe, dass das mal ein bisschen mehr verinnerlicht wird und nicht mehr so viele sagen: “Ich find’s okay, wenn’s etwas wärmer wird.”

Ostern mit Schnee, Stürme, Hochwasser etc. – das gehört auch dazu.

WeiterlesenWeiße Ostern

Linke ignorieren Klimawandel

  • Beitrags-Kategorie:FotosPolitik
  • Beitrags-Kommentare:19 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Linke Hochschulgruppe Stuttgart: Alle reden vom Wetter. Wir nicht.Dieses – bei extrem schlechtem Licht mit dem Handy abfotografierte – Plakat der Linken Hochschulgruppe Stuttgart braucht eigentlich nicht weiter kommentiert werden. Die Aussage “Alle reden vom Wetter. Wir nicht.” spricht für sich – und gegen die Linkspartei.

Wer heutzutage immer noch nicht begriffen hat, dass Klimaschutz ein immens wichtiges Thema ist – auch mit enormem sozialen Sprengstoff – stellt sich selbst ins Abseits.

Der Spruch basiert übrigens [doch nicht wie anfangs von mir gedacht; siehe Kommentare] auf einem Wahlslogan der Grünen von 1990: “Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Klima.” Diese Überzeugung, den Klimaschutz in der grünen Programmatik über das damalig alles überstrahlende Thema Wiedervereinigung zu stellen, hat uns damals aus dem Bundestag katapultiert.

Heute, rund 17 Jahre später, ist es Allgemeingut. Fast, wie dieses Plakat wieder einmal zeigt.

WeiterlesenLinke ignorieren Klimawandel

Dr. Reichel: “Klimaschutz ist Selbstschutz”

  • Beitrags-Kategorie:PolitikVideos
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Ein Interview von care&click mit dem Umweltökonom Dr. André Reichel zu Stichworten wie Klimawandel, Umweltschutz und Wirtschaft. Im Mittelpunkt steht die Botschaft, dass es beim Umweltschutz eigentlich nicht darum geht, unsere Umwelt zu schützen – sondern uns selbst.

Interessiert? Hier gibt’s ein Interview als Video…

…und hier als Text (nicht das gleiche).

Übrigens, die Idee hinter care&click ist auch interessant:

Jeden Tag kann auf care&click von den Benutzern ein aktuelles Wallpaper des Tages heruntergeladen werden. Jeder Download löst eine von Sponsoren finanzierte Spende von 10 Cent an die Klimaschutzorganisation PRIMAKLIMA-weltweit-e.V. aus, die sich weltweit mit Wiederaufforstungsprojekten für den Klimaschutz einsetzt.

Neben dem kostenlosen Download kann man sich auf care&clickculture über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Klimaschutz und Umwelt informieren. In der care&clickcommunity setzen sich Benutzer über Selbstverpflichtungen selbst aktiv für kleine und große Veränderungen in der eigenen Umgebung ein.

Diese drei Elemente, Download, culture und community machen care&click zu dem Klimaschutz Portal im Internet, auf dem es auf vielfältige Weise möglich ist, die zerbrechliche Schönheit der Erde zu erfahren und sich mit Spaß für den Erhalt unseres Planeten einzusetzen

Wer Anregungen oder Kritik an den Inhalten im Video-Interview oder dem verlinkten Text hat, kann hier ruhig kommentieren. Der Herr Doktor liest hin und wieder mit und vielleicht beantwortet er ja auch eure Kommentare.

WeiterlesenDr. Reichel: “Klimaschutz ist Selbstschutz”

Grüne Politik hilft der Wirtschaft

  • Beitrags-Kategorie:Politik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Endlich erkannt? Endlich vorbei die Zeiten als man grüne Politik für wirtschaftsfeindlich hielt? Sieht so aus:

Die deutsche Wirtschaft profitiert vom Klimawandel. Das ist das Ergebnis einer Studie des HWWI und der Berenberg Bank. Es sei viel über grüne Politik gejammert worden – zu Unrecht, sagen die Autoren. Jetzt zeige sich, dass Deutschland sich zum Marktführer in einer neuen Branche aufgeschwungen habe.

Weiterlesen bei SPON.

WeiterlesenGrüne Politik hilft der Wirtschaft

Was kann man gegen den Klimawandel tun?

Diese Frage geben viele in Google ein und landen bei mir. Netterweise schreibt Spiegel Online heute einen Artikel darüber, was Autofahrer gegen den Klimawandel tun können.

Frei nach John F. Kennedy: Frage nicht, was der Klimawandel gegen dich tut, frage, was du gegen den Klimawandel tun kannst.

WeiterlesenWas kann man gegen den Klimawandel tun?