Schäubles Männer-Chor

Ein singendes SEK für Wolfgang Schäubles feuchte Träume, die leider gar nicht mehr so weit entfernt von der Realität sind, wie es sich für einen Rechtstaat gehören würde.

Ich find’s wirklich unglaublich. Alleine für seine Äußerungen zu Guantanamo (Video) hätte er schon zurücktreten müssen. Und dann gibt’s da noch die Online-Durchsuchung und seit ein paar Tagen haben wir die wunderschöne Vorratsdatenspeicherung.

Danke, ZDF!

Hat eigentlich jemand den Text?

Update: Ja. Danke, Niels!

Im Frühtau wir stürmen dein Haus, fallera.
Wir sprengen deine Haustür einfach raus, fallera.
Wir sind dann bei dir drinnen, du kannst uns nicht entrinnen
und siehst dabei ganz schön blöd aus, jaja.
Wir sind dann bei dir drinnen, du kannst uns nicht entrinnen
und siehst dabei ganz schön blöd aus, jaja.

Im Flugzeug wir schießen dich ab, fallera.
Im Ferienflieger geht es dann bergab, trallala.

Erlaubt wird es erst morgen, doch uns machts keine Sorgen
weil danach kein Hahn mehr kräht, fallera.
Erlaubt wird es erst morgen, doch uns machts keine Sorgen
weil danach kein Hahn mehr kräht, fallera.

Wir überwachen dich total, fallera.
Mecker’ nicht du hast gar keine Wahl, trallala!
Wir sind hinaus gegangen, Terroristen fangen
komm mit und versuch es doch auch einmal!
Wir sind hinaus gegangen, Terroristen fangen
komm mit und versuch es doch auch einmal!

Gefunden bei Kai Wilken, Kandidat für die Bürgerschaftswahl in Hamburg.

{lang: 'de'}

9 Responses to “Schäubles Männer-Chor”

  1. Vorratsdatenspeicherung? Und was ist mit Google, insbesondere durch Einbindung von Google-Anlalytics z. B. auch auf Deiner Seite?

  2. @niels
    Danke! :-)

    @Marco
    Ich sehe da noch einen erheblichen Unterschied zwischen dem Staat und privaten Unternehmen oder Personen. Auch wenn die ab einer gewissen Größe ziemlich mächtig sind, so werden sie doch immer noch auch vom Staat kontrolliert bzw. müssen sich an die Gesetze halten deren Einhaltung der Staat überwacht. Nur wer überwacht den Staat?

    So sehr man die Payback-Punkte-Mentalität, personalisierte Werbung, mangelhaften StudiVZ-Datenschutz usw. kritisieren kann/sollte/muss/darf, bin ich immer noch der Meinung, dass da ein erheblicher Unterschied zu staatlicher Überwachung besteht. Ein extrem erheblicher.

  3. „We’re sorry, this video is no longer available“

    Hat das mal jemand als MPEG/AV/FLV/whatever für mich? Danke!

  4. Die Meldung hatte ich gestern zwischendurch auch mal kurz. Ein Reload der Seite hat geholfen. :-)

  5. Schöner Chor – nur dieser Dirigent da wirkt irgendwie wie der Imperator aus Star Wars. – Jrooß, J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.